Polizei fahndet Verurteilter Bandidos-Rocker flieht aus Gefängnis in Euskirchen

Doch kein Tor-Rekord? Länderspiel-Verletzung schockt Bayern: Pause für Lewandowski

Robert Lewandowksi bei Länderspiel Polen gegen Andorra am Knie verletzt

Robert Lewandowski vom FC Bayern München (r.) verletzte sich im Länderspiel der Polen gegen Andorra am 28. März am Knie.

München – Sechs Tore fehlen noch, acht Spieltage bleiben theoretisch noch Zeit: Robert Lewandowski (32) könnte einen historischen Uralt-Rekord der Bundesliga brechen. Der Stürmer des FC Bayern München ist Gerd Müllers (75) 40-Tore-Rekord aus der Spielzeit 1971/72 so nah wie noch nie.

  • Robert Lewandowski jagt Tor-Rekord von Gerd Müller
  • Bayern-Stürmer bei Länderspiel verletzt
  • Lewandowski muss vorerst pausieren

Doch jetzt der Schock: Beim jüngsten Länderspiel der Polen gegen Andorra (3:0) am Sonntag (28. März) verletzte sich der Doppeltorschütze am rechten Knie und musste bereits nach 63 Minuten vom Spielfeld! Am Montag (29. März) gab der Verband nun ein Lewandowski-Update. Und das dürfte den Bayern die Sorgenfalten ins Gesicht treiben.

Polen gegen Andorra: Lewandowski muss mit Verletzung raus

Alles zum Thema Robert Lewandowski

Denn nun wurde bekannt, dass sich Lewandowski eine Bänderverletzung zugezogen hat, die wohl fünf bis zehn Tage Behandlungszeit benötigt – abhängig vom Heilungsverlauf. Was war passiert? Das Verletzungs-Drama ereignete sich im Strafraum, als ein Gegenspieler unglücklich auf dem Bein des Top-Stürmers landete. Nach seiner Auswechslung verfolgte Lewandowski das Spiel mit einer kühlenden Eis-Bandage von der Bank aus.

Nun fällt der Top-Stürmer vorerst aus und wird auch beim WM-Qualifikationsspiel der Polen gegen England am Mittwochabend (20.45 Uhr, DAZN) fehlen. Ob er beim Spitzenspiel in der Bundesliga bei RB Leipzig am kommenden Samstag (3. April, 18.30 Uhr, Sky) dabei sein wird, ist vorerst unklar. Zunächst kehrt er noch am Montag zurück nach München.

Robert Lewandowski bei Länderspiel gegen Andorra an Knie verletzt

Nach dem Spiel hatte Polens Nationaltrainer Paulo Sousa (50) lediglich von Knieschmerzen bei Top-Stürmer Lewandowski gesprochen. Doch die Blessur stellte sich als schwerwiegender heraus.

Uli Hoeneß geschockt von Verletzung Robert Lewandowskis

Nach dem Vorfall hatte sich auch RTL-Experte Uli Hoeneß (69) geschockt gezeigt. Sein Kommentar zu der Verletzung: „Mir ist gerade das Herz stehen geblieben.”

Nachdem der ehemalige Bayern-Präsident einige Telefonate geführte hatte, gab er noch in der Live-Sendung vorsichtige Entwarnung und sagte: „Die ersten Prognosen sind nicht ganz so schlimm.” Dennoch wird der Pole nun voraussichtlich weniger Möglichkeiten haben, um Müllers Tor-Rekord anzugreifen.

Robert Lewandowski jagt Tor-Rekord von „Bomber”, Gerd Müller

Bislang kann Lewandowski in der aktuellen Bundesliga-Saison beeindruckende 35 Tore in 25 Einsätzen vorweisen. Es mache ihn sehr stolz, den „Bomber” womöglich bald zu überholen, sagte er kürzlich.

Dennoch bleibt nach dem jüngsten Verletzungsschock abzuwarten, wann Lewandowski für den Rekordmeister in der Liga wieder auf Torejagd gehen kann. (sj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.