Besser als Messi und Ronaldo Wird Bundesliga-Top-Knipser der Weltfußballer?

Neuer Inhalt (1)

Hier feiert Robert Lewandowski das vierte Bayern-Tor im Pokalfinale, 51 Treffer hat er insgesamt erzielt: Hat der Knipser nun eine Chance, Weltfußballer zu werden?

Berlin – Robert Lewandowski war der Zeit immer schon gern ein bisschen voraus. Schon im Vorjahr, als Corona nur als Bier bekannt war, feierte der Pole seine Tore gerne mit gegeneinander gestoßenen Fäusten.

Auch beim Pokal-Finale durfte der 31-Jährige wieder zweimal seine „Corona-Faust“ präsentieren.

Lewandowski schraubte seine Marke so auf 51 Pflichtspieltore in dieser Saison hoch - sein persönlicher Bestwert ist eingestellt.

Alles zum Thema Robert Lewandowski

Robert Lewandowski dominiert europäische Top-5-Ligen

51 Treffer sind mit Abstand der Höchstwert in Europas Top-5-Ligen. Daher werden die Stimmen lauter, dass der Münchner es durchaus verdient hätte, im Herbst bei der Wahl zum FIFA-Weltfußballer als Sieger gekürt zu werden. „Wenn ich es einfach mal nach Toren messe: Er hat in der Bundesliga 34 Buden gemacht. Und 51 Pflichtspiel-Tore insgesamt sind auch eine Hausnummer“, sagte sein Trainer Hansi Flick. „Da kann auch mal nachdenken, dass man mal einen Spieler aus der Bundesliga zum Weltfußballer machen kann.“

Dauer-Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi

Seit 2008 ging der Titel mit Ausnahme von Real Madrids Luka Modric im Jahr 2018 immer an Cristiano Ronaldo (zunächst Manchester United, dann Real, inzwischen Juventus Turin) oder Lionel Messi (FC Barcelona). Doch beide liefern in dieser Spielzeit nicht so ab wie Lewandowski.

Bekommt Robert Lewandowski die Weltfußballer-Belohnung?

Deshalb ist für Lothar Matthäus, selbst 1991 Weltfußballer, ein neuer Name auf der Siegerliste denkbar. „Mit diesen wichtigen Toren ist er ein Kandidat“, sagt der Sky-Experte. „Wenn er jetzt noch den Goldenen Schuh holt, dann ist er am Ende des Jahres ein großer Favorit auf den Titel“.

Hier lesen Sie mehr: Das DFB-Pokal-Geisterfinale hatte ganz magere Quoten

Den Goldenen Schuh gibt’s von der UEFA für den besten Liga-Torschützen. Lewandowski führt auch da mit 34 Toren von Ciro Immobile (Lazio Rom, 29 Treffer).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.