Regionalliga Kein Kölner Sieg: Fortuna und FC U21 verspielen Führungen

Neuer Inhalt

Ratlosigkeit auf der Fortuna-Bank. Trotz 2:0-Führung konnte Fortuna Köln am Ende nicht beim SV Lippstadt gewinnen. Unser Foto zeigt Alexander Ende, den Trainer der Fortuna, beim Spiel gegen Rot-Weiß Essen am 10. Oktober.

Köln – Fortuna Köln verspielt eine Zwei-Tore-Führung in der Regionalliga West und kommt nicht über ein 2:2-Unentschieden beim SV Lippstadt hinaus.

Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen, dem Bangen um die Liga-Fortsetzung und der Spielabsage gegen Rot Weiss Ahlen wären die drei Punkte gegen das Kellerkind Balsam für die strapazierte Fortuna-Seele gewesen.

Für die Fortuna und für Mike Kegel begann das Spiel erfolgreich. Der Fortune feierte nach 602 Tagen sein Comeback in der Startelf des Südstadt-Klubs und leitete direkt das Führungstor mit ein.

Alles zum Thema Fortuna Köln
  • Packung beim Schlusslicht Fortuna Köln baut Horror-Start aus – Viktoria landet Heim-Coup
  • Zwillingsbruder von FC-Profi im Tor Auftakt-Klatsche für Kölns U21 – Ex-FC-Talent ärgert Fortuna
  • Mit nur 51 Jahren Früherer Kölner Zweitliga-Profi Frank Klemmer unerwartet verstorben
  • Dritter Todesfall in kurzer Zeit Fortuna Köln trauert um Noel Campbell (†72) – Ire schrieb Bundesliga-Geschichte
  • Bekannt aus Profifußball Nach „The Biggest Loser”: Ex-Köln-Zeugwart gelingt nächster Coup
  • Finale im Mittelrheinpokal Viktoria löst DFB-Pokal-Ticket: Eiskalte „Schäl Sick“-Elf bestraft Fortuna im Derby
  • Finaltag der Amateure Mammut-Programm im Überblick – Kölner Derby ist Highlight
  • Halber Kader liegt flach Vor Kölner Stadtderby: Viktoria mit Sorgen vor Pokalfinale gegen Fortuna
  • Kult-Klub zurück Rot-Weiss Essen gewinnt Herzschlag-Finale gegen Preußen Münster
  • 1. FC Köln Sieg im letzten Heimspiel – U21 macht Punkterekord in der Regionalliga perfekt

Durch seine Ballverlagerung konnte Julian Günther-Schmidt schließlich per Volley sehenswert das 1:0 erzielen (6.). Die Fortuna agierte nach der Führung klug und kontrollierte das Spiel. Lippstadt selbst kam nicht zur Entfaltung. Nach Zuspiel von Hamza Salman erhöhte Roman Prokoph die Führung der Fortuna (31.).

SV Lippstadt mit großem Fairplay-Moment gegen Fortuna Köln

Vor der Pause erfolgte der Schreck für die Fortuna. Nach einer Grätsche von Prokoph im Strafraum entschied Schiedsrichter Robin Delfs auf Elfmeter für Lippstadt.

Die Lippstädter teilten dem Schiri daraufhin mit, dass der Kölner Spieler zunächst den Ball gespielt habe, woraufhin der Elfmeter zurückgenommen wurde (39.).

Fortuna Köln gibt das Spiel aus der Hand

In der Pause wechselte Fortuna-Trainer Alexander Ende und nahm Kegel aus der Partie. Für ihn kam Noe Baba rein. Der Wechsel machte sich nicht bezahlt. Nach dem Seitenwechsel verloren die Kölner komplett den Faden. Nach einem langen Ball auf den zweiten Pfosten schob Simon Schubert zum Anschlusstreffer ein (55.).

In den Minuten nach dem Tor bettelte die Fortuna regelrecht um den Ausgleich. Nach einem Stellungsfehler von Noe Baba konnte Lukas Arenz den Ausgleich erzielen (75.). Kurz darauf wurde Baba auch wieder ausgewechselt – Höchststrafe.

Die Kölner wachten danach langsam wieder auf und kamen tatsächlich noch zu einer großen Chance. Francis Ubabuike lief alleine auf das Lippstädter Tor zu, scheiterte aber am stark parierenden Schlussmann (78.). Für mehr reichte es aus Sicht der Fortuna nicht, die unnötigerweise das Spiel nach der Pause aus der Hand gab.

Durch das Unentschieden rutscht die Fortuna auf den siebten Platz ab und verliert endgültig den Anschluss zur Spitzengruppe.

1. FC Köln II 1:3 beim VfB Homberg

Enttäuscht war auch die zweite Kölner Mannschaft in der Regionalliga West. Die U21 des 1. FC Kölns verlor beim bisherigen Vorletzten, VfB Homberg.

Nach dem Führungstreffer von Lukas Nottbeck (47.) drehten die Gastgeber die Partie noch zu einem 3:1-Erfolg. Es trafen Danny Rankl (58./64.) sowie Samed Yesil (80.). Der FC ist nun Sechster.

Bonner SC verliert beim FC Schalke 04 II

Erneut schlecht erging es dem Bonner SC. Drei Tage nach der heftigen 1:6-Heimklatsche gegen Oberhausen mussten sie sich auch bei der Zweitbesetzung vom FC Schalke geschlagen geben. Leonardo Weschenfelder Scienza und Daniel Kankam Kyerewaa trafen für die Königsblauen (4./11.). Burak Gencal konnte nur noch den Anschlusstreffer erzielen (38.).

Durch den Sieg sprangen die Schalker auf den fünften Tabellenplatz und überholten somit Fortuna Köln und den FC. Für Bonn war es dagegen die vierte Niederlage in Folge. Damit steht der SC mit acht Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

In einer früheren Version dieses Textes lautete das Endergebnis der Partie VfB Homberg gegen 1. FC Köln U21 aufgrund technischer Störungen 0:0. Wir bitten, dies zu entschuldigen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.