Regionalliga West Fortuna Köln ärgert Top-Favorit Essen, Bonn holt Dreier

Fortuna-Uzelac

Fortuna Kölns Abwehrchef Franco Uzelac zeigte gegen Essen eine starke Leistung.

Köln – Der große Favorit wankte, aber er fiel nicht. Fortuna Köln holte vor 300 Besuchern im Südstadion im Top-Duell der Regionalliga gegen den großen Meisterkandidaten Rot-Weiss Essen ein 1:1.

Dabei hatten die Südstädter in einer hochklassigen Partie besonders nach der Pause mehrfach den Sieg auf dem Fuß. „Wir haben eine gute Reaktion in der zweiten Halbzeit gezeigt. Es war eine Mentalitätsleistung von beiden Teams mit einem gerechten Ergebnis. Es sind zwei Top-Teams der Liga auf dem Platz gewesen und wir haben gegen einen der Top-Favoriten gut dagegengehalten“, war Kölns Innenverteidiger Jannik Löhden zufrieden.

Fortuna Köln war optisch überlegen gegen Rot-Weiss Essen

Fortuna war optisch überlegen und versuchte, mutig nach vorne zu spielen, jedoch konnte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Ende (41) keine gefährlichen Aktionen vor dem Essener Kasten erarbeiten.

Alles zum Thema Fortuna Köln
  • Packung beim Schlusslicht Fortuna Köln baut Horror-Start aus – Viktoria landet Heim-Coup
  • Zwillingsbruder von FC-Profi im Tor Auftakt-Klatsche für Kölns U21 – Ex-FC-Talent ärgert Fortuna
  • Mit nur 51 Jahren Früherer Kölner Zweitliga-Profi Frank Klemmer unerwartet verstorben
  • Dritter Todesfall in kurzer Zeit Fortuna Köln trauert um Noel Campbell (†72) – Ire schrieb Bundesliga-Geschichte
  • Bekannt aus Profifußball Nach „The Biggest Loser”: Ex-Köln-Zeugwart gelingt nächster Coup
  • Finale im Mittelrheinpokal Viktoria löst DFB-Pokal-Ticket: Eiskalte „Schäl Sick“-Elf bestraft Fortuna im Derby
  • Finaltag der Amateure Mammut-Programm im Überblick – Kölner Derby ist Highlight
  • Halber Kader liegt flach Vor Kölner Stadtderby: Viktoria mit Sorgen vor Pokalfinale gegen Fortuna
  • Kult-Klub zurück Rot-Weiss Essen gewinnt Herzschlag-Finale gegen Preußen Münster
  • 1. FC Köln Sieg im letzten Heimspiel – U21 macht Punkterekord in der Regionalliga perfekt

Hamza Salman verstolperte in der Anfangsphase vor dem Tor, danach rettete die RWE-Abwehr im letzten Moment vor Mike Owusu. Der Wille war da, jedoch fehlten danach die zündenden Ideen in der Offensive.

Rot-Weiss Essen: Simon Engelmann traf zum 1:0 bei Fortuna Köln

Der große Favorit auf die Regionalligameisterschaft war dagegen zielstrebiger in den Aktionen nach vorne und hatte mit Simon Engelmann einen eiskalten Vollstrecker in den Reihen. Der Torjäger flankte in den Strafraum, Freund und Feind verpassten den Ball, sodass die Kugel danach in die lange Ecke des Fortuna-Tores trudelte. Es war der vierte Saisontreffer des ehemaligen Rödinghauseners.

Engelmann-Jubel

Die Essener Spieler jubeln nach dem 1:0 von Simon Engelmann.

Danach hatten die Essener mit ihren Kontern weitere Möglichkeiten, Oguzhan Kefkirs Querschläger touchierte die Latte, und Kölns Innenverteidiger Löhden prüfte ungewollt den eigenen Keeper Martin Velichkov, der mit einem starken Reflex das 0:2 verhinderte.

Fortuna Köln mit einem Freistoß gegen RW Essen erfolgreich

Da Fortuna im Zentrum nicht erfolgreich war, versuchten es die Gastgeber mit Weitschüssen und hatten prompt Erfolg. Nachdem Salman noch an Schlussmann Daniel Davari scheiterte, hämmerte Nico Brandenburger den Ball aus 25 Metern zum Ausgleich in den Kasten – der erste Gegentreffer für RWE nach 383 Minuten!

Nico Brandenburger sagte: „Wir kommen gut aus der Halbzeit, nachdem Essen im ersten Durchgang einen Tick besser war. Ich habe den Ball gut getroffen und freue mich, der Mannschaft damit helfen zu können.“

Daniel Davari rettete mehrfach glänzend gegen Fortuna Köln

Der ehemalige Bundesliga-Keeper blieb weiter im Fokus. Löhdens Kopfball fischte der frühere Braunschweiger aus der Ecke und entschärfte in der Schlussphase einen harten Freistoß von Franco Uzelac. So sicherte Davari den Gästen einen in der zweiten Halbzeit glücklichen Punkt.

Fortuna verpasste dagegen den fünften Saisonsieg und bleibt damit Dritter in der Tabelle hinter Borussia Dortmund II und RWE.

Regionalliga West: Bonner SC sichert Sieg in Lippstadt

Der Bonner SC sicherte sich bei Lippstadt 08 durch ein 1:0 einen wichtigen Dreier. Dario Schumacher erzielte das Tor des Tages in der 37. Minute per Handelfmeter. Vorausgegangen war ein Handspiel Janik Steringers auf der Torlinie in Luis-Suárez-Manier, der Lippstädter flog mit Rot vom Platz.

In Überzahl verpassten es die Gäste dann mehrfach, den zweiten Treffer nachzulegen, am Ende reichte es aber zum zweiten Saisonsieg der Rheinlöwen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.