Leipzig hat einen Moukoko Nagelsmann beordert 15-Jährigen zu den Profis

Sydney-Raebiger-Leipzig

Sydney Raebiger, hier in einem Spiel der Leipziger B-Jugend, trainiert ab sofort mit den Bundesligastars mit.

Leipzig – Schafft es demnächst wieder ein Ausnahmetalent mit nur 16 Jahren in die Bundesliga?

Nachdem Youssoufa Moukoko (16) bei Borussia Dortmund durchstartete und aktuell der jüngste Spieler und Torschütze des Oberhauses ist, könnte Sidney Raebiger (15) einen ähnlichen Verlauf wie der BVB-Angreifer nehmen.

Moukoko kommt rein

Historischer Moment: Youssoufa Moukoko wird mit 16 Jahren zum jüngsten Profi der Bundesliga-Historie. BVB-Trainer Lucien Favre wechselte ihn bei Hertha BSC ein.

Denn Julian Nagelsmann (33) hat das riesige Talent in den Kader der Profis von RB Leipzig hochgezogen. Der Mittelfeldspieler darf in der Zukunft mit den Stars des Champions-League-Achelfinaisten mittrainieren und Erfahrungen sammeln.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
Nagelsmann-Talent

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann hat Talent Sydney Raebiger in den Bundesigakader hochgezogen.

Raebiger, seit 2015 bei den Leipzigern, steht schon länger im Fokus der RB-Talentschmiede und hat zuletzt sogar zwei Altersklassen übersprungen. Mit 14 Jahren spielte er bereits in der U17 der Bullen und trainierte sogar bei der U19 mit.

Dabei war er an drei Toren in drei Partien direkt beteiligt, ehe die Saison wegen Corona abgebrochen wurde. Zwei Treffer erzielte das Juwel dabei selbst.

Der deutsche Junioren-Nationalspieler wäre theoretisch ab dem 17. April für die Leipziger einsatzfähig, dann feiert er seinen 16. Geburtstag.

RB Leipzig: Sydney Raebiger ist ein riesiges Talent

„Sidney ist ein sehr vielversprechendes Talent", sagte Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche kürzlich der Bild: „Mit der neuen Strategie erhoffen wir uns, dass er sehr gute Möglichkeiten hat, bei uns den Sprung nach ganz oben zu schaffen. Er ist perspektivisch einer, der ganz oben reinrutschen könnte."

Raebiger hat natürlich auch schon das Interesse der Konkurrenz geweckt. Der FC Bayern und auch Manchester City sollen schon angefragt haben. Die Beförderung zu den Profis soll aber erst der erste Schritt sein, den Mittelfeldspieler langfristig in Leipzig zu halten und zu fördern. (fne)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.