Corona in NRW Bittere Entwicklung: Zahl der Covid-Patienten in Kliniken steigt immer höher

Ex-Schalker greift Weltstar an „Neymar ist ein Clown”

Neuer Inhalt

Nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Brasilien am Mittwoch (14. Oktober) hat Ex-Schalker Carlos Zambrano (31, rechts) Neymar scharf angegriffen.

Lima – Neymar (28) ist einer der besten Fußballer der Welt – und einer der Umstrittensten. Erneut erhebt ein Gegenspieler Vorwürfe gegen den Brasilianer.

Diesmal ist es ein alter Bekannter aus der Bundesliga, der sich nach dem WM-Qualifikationsspiel zwischen Peru und Brasilien (2:4) vor den Fernsehmikrofonen über Neymar beschwert.

Zambrano über Neymar: „Er wirft sich vier oder fünfmal zu Boden, um ein Foul zu bekommen”

Der ehemalige Schalker Carlos Zambrano (31), von 2008 bis 2012 auf Schalke, sagte nach der 2:4-Niederlage gegen Neymar und Brasilien in der WM-Qualifikation gegenüber dem TV-Sender „La banda del Chino”: „Er wirft sich vier oder fünfmal zu Boden, um ein Foul zu bekommen – und am Ende gelingt es ihm.”

Der peruanische Abwehrmann, der in der Bundesliga auch für den FC St. Pauli und Eintracht Frankfurt auflief, beschwerte sich weiter: „Zweimal gibt es einen Elfmeter, obwohl es kein Foul war.”

Zambrano fliegt wegen Ellbogenschlag vom Platz gegen Brasilien

Einmal angefangen, konnte sich Zambrano nicht mehr stoppen. Er schaffte es sogar, in einem Satz den Superstar von Paris Saint-Germain erst zu loben und dann zu beleidigen: „Ehrlich gesagt ist er ein großartiger Spieler, einer der besten der Welt, aber für mich ist er ein echter Clown.”

Zambrano selbst sah kurz vor Schluss Rot wegen eines Ellenbogenschlags gegen Richarlison. (mir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.