Trainersuche beendet Markus Anfang heuert bei Zweitligist an

Markus Anfang bald in Darmstadt

In 33 Spielen stand Markus Anfang für den 1. FC Köln an der Seitenlinie.

Darmstadt – Alles auf Anfang bei Darmstadt 98: Der Fußball-Zweitligist hat Markus Anfang als Trainer für die nächste Saison verpflichtet.

Der 45-Jährige, der zuletzt beim 1. FC Köln an der Seitenlinie stand, hat bis Juni 2022 bei den Hessen unterschrieben und tritt das Erbe des Griechen Dimitrios Grammozis (41) an. Der bisherige Coach hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängert.

Markus Anfang freut sich auf die Herausforderung

„Ich finde die Herausforderung in Darmstadt extrem spannend und freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Im Verein wird seit Jahren sehr gut und unaufgeregt gearbeitet, gleichzeitig sind das Umfeld und die Fans ausgesprochen leidenschaftlich“, sagte Anfang: „Die Chemie zwischen den Verantwortlichen bei den Lilien und mir hat von Beginn an gestimmt, das war letztendlich ausschlaggebend für meine Entscheidung.“

Alles zum Thema Markus Anfang

Laut Darmstadts Sportchef Carsten Wehlmann war Anfang „unser Wunschkandidat und in den Gesprächen hat man von Beginn an gespürt, dass er große Lust“ auf die Aufgabe in Darmstadt habe.

Markus Anfang steht für eine klare Handschrift

„Er hat bei seinen bisherigen Stationen bewiesen, dass er seinen Teams eine klare Struktur sowie Handschrift geben und Spieler weiterentwickeln kann“, äußerte Wehlmann: „Neben seiner fachlichen Kompetenz ist er auch ein echter Teamplayer, bei dem wir davon überzeugt sind, dass er mit seiner Arbeitsweise und seiner Leidenschaft nach Darmstadt passt.“

Anfang arbeitete in der 2. Liga bisher erfolgreich bei Holstein Kiel. Mit den Norddeutschen hätte er fast den Durchmarsch in die Bundesliga geschafft, Wehlmann kennt Anfang aus seiner Zeit bei Kiel.

Hier lesen Sie mehr: Deutschland oder Senegal? Ismail Jakobs hat Tendenz bei Nationalmannschaft

Im Jahr 2018 wechselte der Trainer nach Köln. In der Domstadt wurde der frühere Profi 2019 entlassen, obwohl der FC kurz vor dem Aufstieg stand.

Die Darmstädter rangieren in der Tabelle der momentan aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochenen Saison auf dem sechsten Platz. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.