Götze lässt's klingeln Traum-Debüt für Ex-Bundesliga-Star in den Niederlanden

Neuer Inhalt

Ex-Bundesliga-Star Mario Götze hat gleich im ersten Liga-Einsatz für seinen neuen Klub PSV Eindhoven getroffen. Hier dreht er nach seinem Treffer zum frühen 1:0 jubelnd ab.

Eindhoven – Drei Punkte und ein Traum-Debüt für Mario Götze (28) in den Niederlanden! Gleich in seinem ersten Liga-Spiel für seinen neuen Klub PSV Eindhoven ist dem Ex-Bundesliga-Star gegen PEC Zwolle der erste Treffer gelungen. Schon nach neun Minuten schnappte sich Götze einen zu kurzen Rückpass, umkurvte Zwolles deutschen Keeper Michael Zetterer (25) – und schob lässig zur Eindhovener 1:0-Führung ein.

Keine zehn Minuten später legte Götzes Teamkollege Cody Gakpo (21) dann das 2:0 für die PSV nach (18.), Donyell Malen (21) noch vor der Pause das 3:0 (39.). Dabei blieb es. Die PSV eroberte damit die Spitzenposition in der Tabelle.

Mario Götze trifft beim Debüt für die PSV Eindhoven

Eindhoven-Coach Roger Schmidt (53) hatte Götze direkt in die Startelf beordert – ebenso wie den zweiten Neuzugang aus der Bundesliga: Philipp Max (27), der vom FC Augsburg zur PSV gekommen war.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
Neuer Inhalt

Mario Götze hat gleich in seinem ersten Spiel für seinen neuen Klub PSV Eindhoven getroffen. Schon nach neun Minuten war der Ex-BVB-Star zu Stelle und besorgte die frühe PSV-Führung.

Götze soll im jungen Team der Eindhovener als Führungsspieler vorangehen. Das ist dem deutschen WM-Final-Held von Rio nun auf Anhieb gelungen. Nach 67 Minuten machte Götze dann Platz für Talent Mohamed Ihattaren (18) – und durfte seinen verdienten Feierabend antreten.

In der Bundesliga hatte Götze zunächst von 2010 bis 2013 für Borussia Dortmund gespielt. Nach einem dreijährigen, nicht immer ganz glücklichen Intermezzo beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München folgte dann der Schritt zurück zum BVB. In diesem Sommer war sein auslaufender Vertrag in Dortmund dann allerdings nicht verlängert worden. Ein erneutes Engagement bei den Bayern war ebenfalls schnell vom Tisch. Nun will Götze in den Niederlanden ein Karriere-Neustart gelingen.

Arjen Robben feiert Comeback beim FC Groningen

Unterdessen feierte Arjen Robben (36) sein Comeback beim FC Groningen. Der Ex-Bayern-Star, der zuletzt wegen einer Leistenverletzung ausgefallen war, wurde beim 0:0 gegen den FC Utrecht in der 76. Minute eingewechselt.

Robben hatte sich am ersten Spieltag beim 1:3 gegen die PSV Eindhoven schon nach einer halben Stunde verletzt. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.