„Er muss aufhören, Weed zu rauchen“ Klub postet irres A-Cappella-Video der City-Stars

Neuer Inhalt

Manchester City deklassierte Crystal Palace mit 4:0. Hier bejubeln die Stars um Kevin de Bruyne (l.) und den deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan (M.) dessen Treffer zum 2:0.

Manchester – Es war eine Machtdemonstration gegen Crystal Palace, die Manchester City am Sonntag vorführte. Mit dem deutlichen 4:0-Erfolg ist die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola (50) endgültig im Rennen um die englische Fußballmeisterschaft angekommen. Für Aufsehen sorgte allerdings eher ein Video, das der Verein auf Instagram postete.

Agüero, Sterling, Jesus und de Bruyne performen Seemanns-Gesang

Denn im Vorfeld der Partie gegen den 13. der Premier League Crystal Palace dachte sich die Social-Media-Abteilung der Citizens, ohne Fans müssen die Spieler selbst für die nötige Anfeuerung sorgen. Das Video zeigt Sergio Agüero, Raheem Sterling, Gabriel Jesus und Kevin de Bruyne wie sie animiert einen A-Capella-Song zum Besten geben.

Alles zum Thema Social Media

Zugegeben: Der Song bleibt im Ohr! Zum Post schrieb der Verein: „Wir bereiten gerade unsere Stimmbänder vor, um die Jungs heute Abend anzufeuern.“ Bei dem Lied handelt es sich übrigens um „Wellerman“, ein rund 200 Jahre alter Seemanns-Gesang aus Neuseeland. In den vergangenen Wochen ging das Lied vor allem in Pandemiezeiten auf der Plattform TikTok viral. Initiator des Internet-Hits ist der schottische Briefträger Nathan Evans, der den Song neu performte und an dessen Version sich die Citizens bedienten.

Die Reaktionen der höchstamüsierten Fans auf den City-Post kamen prompt. Der Nutzer „_chirag_07“ schrieb: „Der Admin muss aufhören, Weed zu rauchen“, ein weiterer Fan forderte eine Gehaltserhöhung für den Admin. Die Nutzerin „bethsheehanx“ fand sogar: „Das ist das beste Video im Internet“.

City gewinnt deutlich – Liverpool kommt bei Manchester United nicht über 0:0 hinaus

Der virtuelle Support zeigte scheinbar Wirkung. Mit 4:0 deklassierte City den Ex-Klub Max Meyers (25). Nationalspieler Ilkay Gündogan (30) traf zum zwischenzeitlichen 2:0. Gündogan twitterte nach der Partie: „Das ist das Man City, das wir kennen.“

Nach dem Sieg liegt die Guardiola-Elf nur noch zwei Punkte hinter Lokalrivale Manchester United, hat allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto. Punktgleich mit den Skyblues liegen Leicester City und der Titelverteidiger FC Liverpool auf den Rängen drei und vier. Jürgen Klopps (53) Liverpooler kamen gegen den Tabellenführer und Rekordmeister United nicht über ein 0:0 hinaus und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.