Energiekrise Kanzler Scholz gibt überraschend eine Erklärung ab

Rekordnationalspieler kritisiert BVB-Profi scharf Ihm „fehlt es vor allem an Tempo“

Götze_BVB_Training

BVB-Profi Mario Götze (2.v.l.) kann, laut Matthäus, mit seiner Art zu spielen nicht mehr im deutschen Fußball überzeugen.

München – Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (59) übt in seiner Sky-Kolumne „So sehe ich das“ Kritik an WM-Held Mario Götze (27): Er sei den heutigen Anforderungen der Bundesliga nicht mehr gewachsen.

Lothar Matthäus: Seine Art zu spielen ist nicht mehr so gefragt

„Der Fußball ist nicht mehr derselbe. Heute ist seine Art Fußball zu spielen nicht mehr so gefragt. Es fehlt ihm vor allem an Tempo, um mit dem Fußball mithalten zu können, den der BVB und viele andere Spitzenvereine praktizieren“, schreibt Matthäus.

Alles zum Thema Lothar Matthäus
  • Manuel Neuer Taxifahrer mit bösem Geiz-Vorwurf: Jetzt schaltet sich Lothar Matthäus ein
  • „Ronaldo zu Bayern wäre sexy!“ Matthäus erklärt: So kann München den Superstar finanzieren
  • FC Bayern Matthäus kritisiert Klub-Führung erneut und fordert Anruf von Salihamidzic
  • WM 2022 Götze mit nach Katar? Löw macht schon Hoffnung, Matthäus bremst
  • Hilft Festung Borussia-Park? Fahrig und fahrlässig: Flick verschärft den Ton vor Italien-Duell
  • DFB-Rekordspieler im Interview Matthäus rät Flick zu Musiala: „Wenn es nach Leistungsprinzip geht“
  • DFL-Schiedsrichter gesteht Fehler ein „Kann uns zu Recht einen Vorwurf machen!“
  • „Wirft kein gutes Licht“ Wegen Lewandowski-Zoff: Matthäus sieht große Probleme beim FC Bayern
  • „Verkauft auch seine Oma“ Matthäus wirbt als Botschafter für Skandal-WM in Katar – Fans entsetzt
  • Zoff bei Sky Hertha vergibt Rettung gegen Mainz – Boateng schießt gegen Matthäus: „Der weiß mal wieder alles“

Sein fehlendes Tempo ist allerdings nicht Götzes einziges Defizit, sagt Matthäus: „Er ist aber auch nicht der Spieler, den man 30 Meter nach hinten rennen sehen will, um tief in der eigenen Hälfte Bälle zu erobern. Götze ist kein Fußball-Arbeiter. Wenn er solche Aufgaben verrichten muss, tut mir das fast schon leid.“

Hier lesen Sie mehr: BVB-Geschäftsführer mit dunkler Prognose: „Dann säuft die ganze Bundesliga ab“

Matthäus macht sich Gedanken über Götzes Zukunft im Fußball. Sein Vertrag beim BVB läuft am 30. Juni dieses Jahres aus. „Götze muss einen Verein und vor allem einen Trainer finden, der total auf ihn baut und das Spiel auf ihn ausrichtet. Gut möglich, dass Italien eine passende Liga für ihn wäre“, sagt der ehemalige Nationalspieler, „dort wird zumindest nicht ganz so schnell gespielt und das käme ihm zugute.“ (jh/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.