Mega-Staus In NRW sind es aktuell über 360 Kilometer – besonders A1 und A3 betroffen

Nach Corona-Eklat Ex-Bayern-Star verliert Trainerposten

Valerien Ismael

Der frühere Bayern-Spieler, Valerien Ismael, wurde trotz einer starken Spielzeit beim Linzer ASK entlassen. Schuld daran war ein Corona-Eklat.

Linz – Der österreichische Fußball-Erstligist Linzer ASK hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Valerien Ismael (44) getrennt. Wie der Europa-League-Achtelfinalist am Samstag mitteilte, wird Dominik Thalhammer (49) den früheren Bayern-Profi beerben. Auch Ismaels Amt als Sportdirektor übernimmt Thalhammer, der zuletzt die österreichische Frauennationalmannschaft trainierte und bereits während der Spielzeit 2007/08 in Linz tätig war.

Valerien Ismael gibt Abschied selbst bekannt

„Wir können den Ärger und Frust von Valerien Ismael, nach dieser großartigen Saison gehen zu müssen, nachvollziehen“, sagte LASK-Präsident Siegmund Gruber (46). „Wir hoffen, dass er unsere Position irgendwann versteht, und sind ihm auch nicht böse, dass er seinen Abschied selbst bekannt gegeben hat“, holte Gruber weiter aus. Bereits am Freitagabend hatte Sky Sport Austria über die Trennung berichtet und sich dabei auf Informationen aus dem Umfeld von Ismael bezogen. 

Unter Valerien Ismael gewinnt Linz die Hauptsaison

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • Weitere FC-Profis vor Abflug? Özcan-Transfer reicht nicht – so viele Millionen muss Köln noch sparen
  • Relegations-Wirbel Hertha mit Wechsel-Fehler? HSV witterte Einspruchs-Chance
  • Hertha-Unruhe verschärft sich Ex-Präsident attackiert Windhorst: „Hat den Verein angezündet“
  • „Er bringt alles mit“ Wechsel offiziell: FC verleiht Talent Obuz an Zweitligisten
  • Anthony Modeste Legende oder Lebewohl? Nur ein Punkt spricht gegen seine FC-Zukunft
  • Schmadtke-Nachfolge Wechsel steht kurz bevor: Ex-FC-Profi aus Bochum nach Wolfsburg?
  • Neue Gerüchte um FC-Star Dieser Baumgart-Profi ist für Kölns Transfer-Sommer jetzt entscheidend
  • „Das wäre nicht die Wahrheit“ Baumgart-Ansage: So plant der FC mit Timo Horn
  • Champions League BVB & Bayer droht Hammergruppe: Die Lostöpfe im Überblick
  • Emotionaler Köln-Abschied Die FC-„Waagschale“ reicht nicht: Darum geht Özcan zum BVB

Ismael war erst im Juli 2019 nach Linz gekommen und hatte nicht nur prompt die Hauptsaison in der österreichischen Bundesliga gewonnen, sondern auch den Einzug ins Achtelfinale der Europa League gegen Manchester United geschafft. Vor dem Beginn der Meistergruppe um den nationalen Titel sorgte der LASK allerdings für negative Schlagzeilen, als er mit einem Mannschaftstraining gegen die coronabedingten Hygienebestimmungen verstieß.

Hier lesen Sie mehr: DFB-Präsident will Bundesliga vor Fans spielen lassen

In der folgenden sechsköpfigen Meistergruppe wurden dem Team vier Punkte abgezogen. Von zehn Partien gewann Linz nur drei und landete auf dem vierten Platz, der zur Europa-League-Qualifikation berechtigt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.