+++ EILMELDUNG +++ „Über 17 Jahre ein Teil des Teams“ Schock für den FC Bayern: Reha-Trainer Thomas Wilhelmi (†57) ist tot

+++ EILMELDUNG +++ „Über 17 Jahre ein Teil des Teams“ Schock für den FC Bayern: Reha-Trainer Thomas Wilhelmi (†57) ist tot

„Werde stärker zurückkommen“Cordoba-Schock! Ex-FC-Star fehlt Hertha monatelang

Neuer Inhalt

Die Hertha-Docs mussten Jhon Cordoba auf dem Weg in die Kabine stützen. Der Kolumbianer verletzte sich in Augsburg.

von Martin Zenge (mze)Anton Kostudis (kos)

Augsburg – In der Bundesliga-Tabelle konnten sich Hertha BSC und Coach Bruno Labbadia (54) etwas Luft verschaffen. Beim klaren 3:0-Auswärtserfolg in Augsburg haben die Hauptstädter am Samstag nach fünf Spielen ohne Sieg den ersehnten zweiten Saison-Dreier eingefahren.

Doch es gab einen großen Wermutstropfen: Denn den Erfolg mussten die Herthaner mit dem Verlust von Torjäger Jhon Cordoba (27) bezahlen!

Jhon Cordoba: Bänderverletzung im Sprunggelenk

Die Berliner müssen vorerst auf den 15-Millionen-Euro-Einkauf vom 1. FC Köln verzichten. Cordoba – in dieser Saison mit drei Treffern derzeit zweitbester Knipser der Hertha – zog sich in Augsburg eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk zu.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Heißt konkret: 2020 ist für Cordoba gelaufen!

Hertha BSC: Jhon Cordoba holt Elfmeter raus und verletzt sich

Dabei wollte er gerade zum zweiten Mal zur Nationalmannschaft reisen und endlich sein langersehntes Debüt für Kolumbien feiern. Stattdessen muss Cordoba jetzt einen riesigen Stützstiefel tragen.

Auf Instagram schreibt er: „Ich werde stärker zurückkommen.“

So kam es zur Zwangspause: Samstag in Augsburg lief die 41. Minute, Abwehr-Hoffnung Felix Uduokhai (23) – gerade erst von Bundestrainer Joachim Löw (60) für die anstehenden Länderspiele erstmals in den DFB-Kader berufen – wollte einen Ball im eigenen Sechzehner klären.

Neuer Inhalt

Jhon Cordoba von Hertha BSC am Samstag an Krücken auf der Tribüne: Der Ex-Kölner war im Auswärtsspiel beim FC Augsburg rüde umgetreten worden und musste zur Halbzeit verletzt raus.

Cordoba schaltete blitzschnell, spritzte dazwischen. Und Neu-Nationalspieler Uduokhai zog voll durch, traf aber statt des Balles mit voller Wucht die linke Wade des Hertha-Angreifers, der mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden ging.

Neuer Inhalt

Das tat richtig weh: Stürmer Jhon Cordoba von Hertha BSC wurde im Auswärtsspiel beim FC Augsburg am Samstag böse von Neu-Nationalspieler Felix Uduokhai umgetreten. Der Ex-Kölner fällt nun womöglich länger aus.

Schiedsrichter Frank Willenborg (41) zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt, Matheus Cunha (21) versenkte den Strafstoß zur Hertha-Führung (44.). Für Cordoba allerdings – der bekanntermaßen eher hart im Nehmen ist – ging es nicht weiter. Er musste zur Pause in der Kabine bleiben. Später humpelte der Kolumbianer an Krücken auf die Tribüne. Sonntag folgte die bittere Diagnose.

Ausfall von Jhon Cordoba ist Rückschlag für Hertha BSC

Fakt ist: Für die ambitionierte Hertha ist ein Ausfall des Top-Stürmers ein herber Rückschlag bei der geplanten Aufholjagd.

Nach dem zweiten Saisonsieg schoben sich Labbadias Berliner auf den 13. Tabellenrang vor. Das mit zahlreichen Millionen-Transfers verstärkte Team hinkt den eigenen Ansprüchen in der Bundesliga aktuell aber weiterhin meilenweit hinterher. (kos/mze)