Energiekrise Kanzler Scholz gibt überraschend eine Erklärung ab

Ohje, HSV Trotz Hunt-Dreierpack: Hamburg verspielt 3:0-Führung

Heyer_Hannover

HSV-Profi Moritz Heyer war nach dem Remis bei Hannover 96 am 4. April 2021 bedient.

Hannover – Da hat sich der Hamburger SV zu Ostern mal wieder ein schönes Ei ins Nest gesetzt, oder eher gesagt drei. Trotz einer Drei-Tore-Führung gegen Hannover 96, konnte der ehemalige Bundesliga-Dino nicht gewinnen.

  • Hamburger SV spielt 3:3 bei Hannover 96
  • Hamburger SV verspielt 3:0-Führung
  • Aaron Hunt erzielt Dreierpack

Trotz Dreierpacker Aaron Hunt hat der HSV einen herben Rückschlag im Aufstiegskampf kassiert. Die Hanseaten verspielten im packenden Nord-Duell in Hannover eine 3:0-Führung und musste sich am Ende mit einem 3:3 (3:0) begnügen.

Hamburger SV verlor nach 3:0 den Faden

Alles zum Thema Hannover 96
  • 2. Bundesliga live Risikospiel in Hamburg, Fortuna Düsseldorf empfängt das Kleeblatt
  • Führungs-Posse geht weiter Martin Kind nach Hannover-Rauswurf plötzlich wieder im Amt
  • Schlammschlacht in Hannover Kind geht gegen Abberufung vor: Kommt dann der Ex-Kölner Rettig?
  • Nach Aus beim 1. FC Köln Jannes Horn unterschreibt bei Bundesliga-Konkurrent
  • Spektakel am Samstags Kuriose Rote Karte für Forte bei Bielefeld-Debüt – Tor-Spektakel auf St. Pauli
  • 2. Bundesliga Drama auf dem Betze: Kaiserslautern dank Ex-Kölner und Fallrückzieher-Assist mit Auftakt-Sieg
  • 2. Bundesliga Kurz vor Saisonstart – Das sind die Top-Teams: Alles Wichtige im Überblick
  • FC-Stars unterstützen ihn 96-Keeper geht gegen Rauswurf vor: „Versuchen, mich hinauszudrängen“
  • „Würde mich noch stolzer machen“ Schindler zur WM 2022? FC-Profi winkt Nationalteam-Nominierung
  • FC international Hätten Sie's gewusst: Legionäre aus diesen Ländern verpflichtete Köln besonders gern

Als Tabellenzweiter hat der HSV jetzt vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter VfL Bochum. In Hannover lief zunächst alles nach Plan für die Gäste aus Hamburg, bei denen vor allem der 34-Jährige Hunt zur Höchstform auflief.

Nach seinem ersten Dreierpack seit 2007 – damals noch im Trikot von Werder Bremen – verlor der HSV aber den Faden. Genki Haraguchi (56./84.) und Marvin Ducksch (68.) bestraften die Passivität des Aufstiegsfavoriten. Haraguchis 3:3-Ausgleichstreffer im Liegen passte zum spektakulären Schlagabtausch.

Fortuna Düsseldorf wahrt Aufstiegschancen

Seine theoretischen Aufstiegschancen wahrte Fortuna Düsseldorf. Der Bundesliga-Absteiger gewann bei SV Darmstadt mit 2:1 und kletterte auf Platz fünf. 

Im Kampf um den Klassenerhalt fuhr der SV Sandhausen durch das 1:0 gegen das abgeschlagene Schlusslicht Würzburger Kickers drei dringend benötigte Punkte ein. Würzburg taumelt nach der verpatzten Premiere von Interimstrainer Ralf Santelli klar der 3. Liga entgegen.

Der 1. FC Nürnberg (2:1 gegen den SC Paderborn) konnte sich dagegen ein Stück von der Abstiegszone entfernen, während Jahn Regensburg beim 1:1 gegen Erzgebirge Aue den Sieg spät aus den Händen gab. (tsc/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.