Auch ohne Zoller Bochum siegt im Spitzenduell und marschiert Richtung 1. Liga

Neuer Inhalt

Jubel beim VfL: Bochum verteidigt durch den Sieg in Fürth die Tabellenführung.

Fürth – Der VfL Bochum hat einen weiteren großen Schritt in Richtung Bundesliga-Rückkehr gemacht. Auch ohne den von muskulären Problemen geplagten Simon Zoller (29) gewann der Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga am Samstag (6. März 2021) das Spitzenspiel bei der SpVgg Greuther Fürth mit 2:1 (1:1) und setzte sich im engen Aufstiegsrennen etwas ab.

  • Der VfL Bochum gewinnt in Fürth
  • Durch den Sieg verteidigt Bochum die Tabellenführung
  • Simon Zoller fehlte Verletzungsbedingt

Treffer von Anthony Losilla (7. Minute) und des früheren Fürthers Robert Zulj (61.) per Foulelfmeter sorgten für den wichtigen Erfolg am 24. Spieltag.

VfL Bochum festigt Tabellenführung auch ohne Simon Zoller

Alles zum Thema Simon Zoller
  • „Dann werde ich es tun“ Ex-FC-Profi Zoller will Köln in die Europa League schießen
  • Nach Sensationssieg beim BVB Bochum lässt es bis halb sechs morgens krachen
  • Mit Zoller, ohne Trainer Bochum vergeigt Rettungs-Party – Wütende VfL-Fans beschimpfen Schiri
  • Grill den Henssler „Tigerin von Eschnapur“: Laura Wontorra als Raubkatze – da schnurren die Fans
  • Emotionales Zoller-Comeback Laura Wontorra jubelt auf Tribüne – kurioser Elfer sichert Big Point
  • Ahnte VfL den Becher-Wurf? Warn-Video vor dem Spiel, Zoller rastet verbal aus – drastische Strafe droht
  • „Bin so, so stolz auf Dich“ Simon Zoller macht Riesenschritt zum Comeback, so reagiert Laura Wontorra
  • Süße Botschaft an Laura Wontorra Simon Zoller gesteht: „Ohne dich ist alles...“
  • „Drei Punkte erinnern mich an damals“ Kölns nächstes Euro-Wunder? Das sagen die FC-Helden von 2017
  • DFB-Pokal Viertelfinal-Auslosung: RB zu Zweitligist – Losfee Neureuther muss wegen Corona passen

Da die Franken nur durch Anton Stach (18.) erfolgreich waren, liegen sie als Dritte in der Tabelle nun bereits fünf Punkte hinter dem Revierclub.

Der VfL profitiert zudem davon, dass am Montag der Zweite Holstein Kiel (45) und der Hamburger SV als Vierter (42) direkt aufeinander treffen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.