FC-Fans mit Geschmacklos-BannerWernze im Fadenkreuz: Jetzt reagiert der Viktoria-Boss

Franz_Josef_Wernze_FC_Choreo

Das Plakat gegen Franz-Josef Wernze in der Choreographie der FC-Fans in Dortmund sorgte am Freitag für Ärger.

von Frank Neußer (neu)

Köln – Nach dem geschmacklosen Banner der FC-Fans am Freitagabend beim Auswärtsspiel in Dortmund (1:5) meldete sich am Montagmorgen Werner Wolf (62) bei Franz-Josef Wernze (71).

Der FC-Präsident entschuldigte sich bei dem Viktoria-Macher für die Aktion der Anhänger, die Wernze bei ihrer Veedel-Choreographie im Signal-Iduna-Park für Höhenberg in einem Fadenkreuz zeigten.

Franz-Josef Wernze äußert sich zu Fadenkreuz-Plakat der Fans vom 1. FC Köln

„Wir haben ein gutes Gespräch geführt. Ich habe seine ehrlich gemeinte Entschuldigung angenommen und damit ist das Thema für mich aus der Welt geschafft“, sagte Wernze zum EXPRESS. „Es wird vonseiten des 1. FC Köln auch noch ein öffentliches Schreiben an die Viktoria versendet, indem der Verein sein Bedauern ausdrücken möchte.“

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Der Boss des Drittligisten von der Schäl Sick wird die Kölner Anhänger für ihre Entgleisung nicht bei der Polizei anzeigen. So müssen Ermittlungen und ein Verfahren von Seiten des DFB gegen den FC nicht weiter verfolgt werden. „Ich will nicht wie diese Idioten handeln und mich mit ihnen auch auf eine Stufe stellen“, begründet Wernze, der sich nach einem Herzinfarkt weiterhin in der Reha befindet, seine Entscheidung.

Hier lesen Sie mehr zum Banner gegen Franz-Josef-Wernze in der Choreographie der FC-Fans

Nach Fadenkreuz-Banner: Franz-Josef Wernze verzichtet auf Anzeige gegen FC-Fans

Damit geht Wernze einen anderen Weg als Dietmar Hopp (79). Hoffenheims Boss hatte 2018 ein Verfahren gegen Dortmunder Anhänger eingeleitet, die ihn in einem Fadenkreuz zeigten und mehrere Schmähgesänge gegen den Milliardär anstimmten.

Das DFB-Schiedsgericht verhängte damals ein Stadionverbot auf Bewährung gegen die Dortmunder Fans. Zudem musste der BVB 50.000 Euro Geldstrafe bezahlen.