Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Witwe von Ex-Fortuna-Präsident: Helge Ulonska in der vergangenen Nacht gestorben

180712_Ulonska

Helge (l.) und Klaus Ulonska mit Hund Gustav im Jahr 2009.

Foto:

imago sportfotodienst

Köln -

Jetzt ist Helge bei ihrem Klaus. Die Fortuna-Familie trauert um die Witwe des langjährigen Präsidenten, die in der vergangenen Nacht im Dr. Mildred Scheel-Haus in Köln verstorben ist.

Koschinat dachte noch am Sonntag an den früheren Präsidenten

Helge Ulonska war über 50 Jahre mit Fortuna-Ehrenpräsident Klaus Ulonska verheiratet. Dieser hatte den Südstadt-Verein zurück in den Profifußball geführt und war im März 2015 überraschend im Alter von 73 Jahren durch einen Hinterwandinfarkt aus dem Leben gerissen worden. Er hinterließ nicht nur bei der Familie und seinen vielen Freunden eine riesige Lücke sondern in der ganzen Südstadt.

Noch am Sonntag bei der Saisoneröffnung der Fortuna im Kölner Zoo dachte Trainer Uwe Koschinat an den früheren Präsidenten. „Wir sollten immer an ihn denken, wenn sich die Fortuna-Familie trifft“, sagte der Coach. Helge Ulonska konnte am Sonntag ebenfalls nicht mit ihrem „Vereinche“ feiern. Die 74-Jährige war zu dem Zeitpunkt nach einer Krebserkrankung bereits zu schwach.

„Mit Helge verlieren wir einen wundervollen Menschen“

Fortuna-Geschäftsführer Michael W. Schwetje ist in Gedanken bei ihrer Familie: „Mit Helge verlieren wir einen wundervollen Menschen. Helge war mit ihrer Wärme und ihrer Herzlichkeit die gute Seele der Fortuna und hat mit ihrer Art viele Menschen in ihren Bann gezogen. Meine Familie und ich verlieren mit ihr jemanden, der uns und unseren Kindern viele tolle Momente beschert hat. Wir werden sie sehr vermissen.“

Auch nachdem ihr Mann verstorben war, besuchte Helge Ulonska noch oft die Fortuna-Spiele.

„Ich habe zwar keine Ahnung vom Fußball, bin aber die Lauteste. Und ich weiß grundsätzlich alles besser“, lautete eine ihrer Aussagen.

(msw)