Rückschlag im sechsten SpielFortuna Köln hat's erstmals erwischt

Ende

Fortuna Kölns Trainer Alexander Ende musste in Lotte die ersten Niederlage einstecken.

Köln – Am sechsten Spieltag in der Regionalliga hat es Fortuna Köln erwischt. Bei den Sportfreunden Lotte kassierte der Südstadt-Klub eine 0:1-Niederlage. Justin Plautz war für die Gastgeber mit dem Tor des Tages in der 60. Minute erfolgreich. Die Fortuna bleibt in der Tabelle trotzdem auf Rang zwei.

Bitter zudem: Fortuna-Keeper Kevin Rauhut musste in der 22. Minute aus seinem Kasten, kam aber etwas zu spät und erwischte seinen Gegenspieler kurz vor dem Seitenaus. Schiedsrichter Cedric Gottschalk pfiff und zog die Rote Karte. Nachdem auch Prokoph für Ersatzkeeper Velichkov das Feld verlassen hatte, ging es für die Fortuna mit zehn Mann weiter.

Lemperle

Die Mitspieler vom 1. FC Köln II feiern Torschütze Tim Lemperle (l.) nach seinem Treffer gegen Preußen Münster.

Der 1. FC Köln II feierte einen 1:0-Sieg gegen Drittliga-Absteiger Preußen Münster. Tim Lemperle erzielte in der 33. Minute das Tor des Tages. In der Schlussphase machten die Adlerträger mächtig Druck, doch die FC-Reserve brachte den Dreier über die Zeit.

Erster Saisonsieg für den Bonner SC

Turbulent ging es beim Bonner SC zu. Erst gingen die Gastgeber gegen Rot Weiss Ahlen durch zwei Tore von Marcel Kaiser und Burak Gencal mit 2:0 in Führung, doch Ahlen glich noch vor der Pause durch Arda Nebi und Paolo Maiella aus. Doch der Wahnsinn nahm seinen Lauf. Burak Gencal traf zur erneuten Führung und zum ersten Saisonsieg der Bonner.