Emotionaler Abschied nach 150 Einsätzen Lars Bender wechselt zu Liga-Konkurrent

Neuer Inhalt

Lars Bender, hier beim Foto-Termin vor der Saison im August 2020, bestritt insgesamt 150 Partien für Fortuna Köln.

Köln – Regionalligist Fortuna Köln muss muss sich von einem langjährigen Weggefährten verabschieden. Lars Bender (33) wird fortan nicht mehr für den Südstadt-Klub auf dem Platz stehen. Den Verteidiger zieht es ins Bergische Land, wo er sich bei Liga-Konkurrent Wuppertaler SV mehr Spielzeit erhofft.

Fortuna Köln: Lars Bender wechselt zum Wuppertaler SV

Es ist kein leichter Abschied für den Routinier, der in seinem emotionalen Statement erklärte: „So glücklich, wie ich vor eineinhalb Jahren war, als ich die Chance hatte, wieder zurück zu kommen, so traurig bin ich jetzt auch im Gegenzug, dass ich den Verein verlassen werde. Jeder weiß, wie sehr mir die Fortuna und auch die Stadt am Herzen liegt. Deswegen war das keine einfache Entscheidung".

Alles zum Thema Fortuna Köln

Bender hatte zwischen 2014 und 2018 unter Trainer Uwe Koschinat bereits das Fortuna-Trikot getragen. Nach einer Saison beim FC Energie Cottbus war er im Sommer 2019 in die Domstadt zurückgekehrt. Nun die erneute Trennung, weil Fortuna dem Abwehrmann erklärt hatte, „dass es mit Einsatzzeiten schwer werden würde. Daher habe ich mich umgesehen, weil das Ziel eines jeden Fußballers ist, zu spielen. Jetzt hat sich die Möglichkeit ergeben, nach Wuppertal zu wechseln.” 

Denn mit Pascal Itter und Dominik Lanius verpflichteten die Südstädter in der atuellen Transferperiode zwei neue Defensivspezialisten.

Stefan Puczynski: „Wir verlieren einen sehr tollen Menschen”

„Ich möchte mich persönlich bei Lars bedanken. Wir verlieren mit Lars einen sehr tollen Menschen, der sich mit Fortuna zu hundert Prozent identifiziert hat“, fand Sport-Vorstand Stefan Puczynski (43) warme Worte für den langjährigen Fortunen. 

„Wir sind dem Wunsch nach einem Wechsel nachgekommen. Für ihn ist der Wechsel eine gute Möglichkeit auf Spielzeit zu kommen, die er bei uns in der Rückrunde nicht mehr garantiert hätte. Wir wünschen ihm natürlich in Wuppertal alles Gute.“

Insgesamt kam Lars Bender für die Fortuna auf 150 Spiele, dabei schoss er neun Tore und bereitete elf weitere vor. (bl)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.