Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Nach Heimsieg gegen Düsseldorf Fortuna Köln ist bereit für den Pokal-Coup

Prokoph-Jubel-F95

Die Spieler von Fortuna Köln bejubeln das 1:0 von Roman Prokoph gegen Fortuna Düsseldorf II.

Köln – Fortuna Köln spielt sich in die richtige Form für das Pokalturnier. Die Mannschaft von Alexander Ende (41) besiegte am Dienstagabend (4. Mai) in einem Nachholspiel die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf im Südstadion mit 2:0 (1:0) und bewies, dass im Mittelrheinpokal mit den Südstädtern zu rechnen ist. Vier Spiele sind die Rot-Weißen nun in Folge ungeschlagen.

  • Fortuna Köln erwartete Fortuna Düsseldorf II in einem Nachholspiel
  • Dabei gelang den Südstädtern ein verdienter Sieg in der Regionalliga
  • Das Team von Alexander Ende spielt sich für den Mittelrhein-Pokal ein

Am kommenden Mittwoch (12. Mai, 18 Uhr) müssen die Kölner im Pokal-Viertelfinale gegen den Bonner SC ran. Mit einem Sieg über die Rheinlöwen könnte sich die Fortuna für das Halbfinale und Prestigeduell gegen den Lokalrivalen Viktoria Köln qualifizieren.

In der Regionalliga zeigten die Hausherren, dass sie in dieser Saison zu den besten fünf Vereinen der Liga gehören. Gegen die spielstarken Gäste aus der Landeshauptstadt überzeugte das Team spielerisch und läuferisch und verkraftete den Ausfall von Maik Kegel (31). Der Regisseur zog sich gegen Wegberg-Beeck einen Bänderriss zu und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Alles zum Thema Fortuna Köln
  • Packung beim Schlusslicht Fortuna Köln baut Horror-Start aus – Viktoria landet Heim-Coup
  • Zwillingsbruder von FC-Profi im Tor Auftakt-Klatsche für Kölns U21 – Ex-FC-Talent ärgert Fortuna
  • Mit nur 51 Jahren Früherer Kölner Zweitliga-Profi Frank Klemmer unerwartet verstorben
  • Dritter Todesfall in kurzer Zeit Fortuna Köln trauert um Noel Campbell (†72) – Ire schrieb Bundesliga-Geschichte
  • Bekannt aus Profifußball Nach „The Biggest Loser”: Ex-Köln-Zeugwart gelingt nächster Coup
  • Finale im Mittelrheinpokal Viktoria löst DFB-Pokal-Ticket: Eiskalte „Schäl Sick“-Elf bestraft Fortuna im Derby
  • Finaltag der Amateure Mammut-Programm im Überblick – Kölner Derby ist Highlight
  • Halber Kader liegt flach Vor Kölner Stadtderby: Viktoria mit Sorgen vor Pokalfinale gegen Fortuna
  • Kult-Klub zurück Rot-Weiss Essen gewinnt Herzschlag-Finale gegen Preußen Münster
  • 1. FC Köln Sieg im letzten Heimspiel – U21 macht Punkterekord in der Regionalliga perfekt

Besonders in der ersten Viertelstunde brannte die Fortuna ein Feuerwerk ab. Dabei hieß das Duell mehrfach Roman Prokoph gegen Tim Wiesner. Mehrfach scheiterte der Kölner Stürmer am Düsseldorfer Keeper. Nur einmal konnte der Torjäger Wiesner überwinden.

Fortuna Köln: Roman Prokoph trifft zur Führung

Nach einer Ecke von Suheyel Najar und einer Kopfballverlängerung im Zentrum, stand Prokoph am zweiten Pfosten goldrichtig und markierte seinen 15. Saisontreffer.

Prokoph-F95

Fortuna-Stürmer Roman Prokoph dreht nach seinem Tor zum 1:0 jubelnd ab. Düsseldorfs Torwart Tim Wiesner schaut frustriert drein.

Der 35-Jährige hätte jedoch noch zwei Treffer mehr erzielen können, jedoch verpasste der gebürtige Berliner bereits in der Anfangsphase eine frühe Vorentscheidung. Wie auch Mike Owusu, der mit einer Bogenlampe nur die Latte traf (25.).

Fortuna Köln: Nico Ochojski sorgt für die Entscheidung

Von Düsseldorf war in den ersten 45 Minuten nichts zu sehen. Das änderte sich nach der Pause. Das Team von Nicolas Michaty (47) wurde mutiger und ging mehr Risiko. So entwickelte sich eine Partie mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Während sich mehrfach Fortuna-Keeper Kevin Rauhut auszeichnen konnte und einen möglichen Ausgleich verhinderte sorgte Nico Ochojski für die Entscheidung (72.). Mit einem herrlichen Freistoß aus 25 Metern erzielte der Linksfuß das 2:0.

Mit dem 17. Saisonsieg bauten die Hausherren den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten Düsseldorf im Rennen um Rang vier auf acht Punkte auf. Am Samstag im Duell bei Preußen Münster kann sich Fortuna mit einem weiteren Dreier sogar noch Hoffnungen auf Rang drei machen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.