Tag des Abschieds bei Fortuna Diese Spieler möchte Düsseldorf gerne halten

Abschied: Hoffmann und Thommy

Andre Hoffmann (l.) und Erik Thommy verlassen das Gelände mit ihren Utensilien in Fortuna-Tüten.

Düsseldorf – In dieser Konstellation werden sie in Düsseldorf nie wieder zusammenkommen: Nach dem freien Sonntag, um ein wenig Abstand zum bitteren Abstieg zu gewinnen, trafen sich Fortunas Vorstand, die Mannschaft, der Trainerstab und der restliche Staff noch einmal zu einem gemeinsamen Frühstück in der Arena.

Gegen 13 Uhr verließen die letzten Spieler die Arena, packten ihre Sachen und machten sich dann auf den Weg in den Urlaub.

„Leider wurden Mannschaft, Trainer und der Verein für das große Engagement in den letzten Monaten am Ende nicht belohnt. Jetzt gilt es, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen, dass in der Zweiten Liga eine gute Rolle spielen wird“, erklärte Vorstandsvorsitzender Thomas Röttgermann (59).

Uwe Klein und Uwe Rösler müssen Team zusammenstellen

Da sind nun Uwe und Uwe gefragt: Trainer Rösler (51) und Sportvorstand Klein (50) haben in den kommenden Wochen jede Menge Arbeit vor sich. „Nach dem Tiefschlag des Abstieges heißt die Devise: Krone richten und Vollgas für die Zweite Liga geben“, betonte Klein.

F95: Ayhan-Abschied

Kaan Ayhan hat noch einen Vertrag für die weite Liga.

Aus dem aktuellen Kader haben nur Florian Kastenmeier (23), Kaan Ayhan (25), Andre Hoffmann (27), Matthias Zimmermann (28), Raphael Wolf (32) Jean Zimmer (26), Marcel Sobottka (26), Alfredo Morales (30), Bernard Tekpetey (22), Nana Ampomah (24), Dawid Kownacki (23), Kenan Karaman (26), Kelvin Ofori (18) und Rouwen Hennings (32) gültige Verträge.

Jedoch könnten Ayhan und Hoffmann noch Ausstiegsklauseln ziehen. Karaman könnte bei Angeboten auch auf den Verein zukommen, um seine Chance, bei der EM für die Türkei stürmen zu können, nicht durch die Zweite Liga zu gefährden.

Ein Trio kehrt zu Fortuna Düsseldorf nach Leihe zurück

Nach Leihen werden zunächst zurückkehren: Davor Lovren (21), der sich bei Slaven Belupo in Kroatien nicht wirklich durchsetzen konnte, sowie Gökhan Gül (21), der bei Zweitliga-Absteiger Wehen-Wiesbaden ein paar Einsätze hatte. Fest eingeplant dürfte Emmanuel Iyoha (22) sein, der bei Holstein Kiel Stammspieler war und neun Treffer erzielte.

Adam Bodzek (34) soll als erfahrener Leader bleiben und steht vor einer Verlängerung. Klein: „Mit Adam sind die Verhandlungen schon sehr weit fortgeschritten. Ich hoffe, wir können bald Vollzug melden.“

Bei Fortuna Düsseldorf war Tag des Abschieds

Für viele andere war der Montag der Tag des Abschieds. Valon Berisha (27) wird zurück zu Lazio Rom gehen, Erik Thommy (25) hat einen Vertrag bei Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart. Der verletzte Torwart Zack Steffen (25) kehrt zurück zu Manchester City.

Der enttäuschende Innenverteidiger Kasim Adams (24) wird nach Hoffenheim gehen, Mathias Jörgensen (29) muss sich wieder Fenerbahçe Istanbul anschließen. Aymen Barkok (21) verteilte acht Paar Schuhe an Fans, ehe es zurück nach Frankfurt ging.

Fortuna Düsseldorf will Steven Skrzybski halten

Die Schalker Leihgabe Steven Skrzybski (27) hat angeblich das Interesse von Hannover 96 geweckt. Ihn möchte Rot-Weiß jedoch gerne behalten, genauso wie Niko Gießelmann (28), dem ein neues Angebot unterbreitet worden ist.

Abschied: Steven Skrzybski

Fortuna wird die Option bei Steven Skrzybski nicht ziehen können, hofft aber den Stürmer halten zu können.

Während Kevin Stöger (26) Angebote unter anderem von Schalke und Frankfurt hat, ist die Zukunft von Michael Rensing (35), Tim Wiesner (23), Diego Contento (30) und Markus Suttner (32) unklar.

Hier lesen Sie mehr: Sportvorstand Uwe Klein äußert sich zur Zweiten Liga

Kapitän Oliver Fink (38) soll in den Verein mit eingebunden werden. In welcher Funktion wird in den nächsten Tagen geklärt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.