Ein Geschenk der Schwiegermutter Fortunas Torjäger trifft mit schrägem Geheimnis

Neuer Inhalt (1)

Stadionsprecher André Scheidt  (r.) zeigt die besonderen Schoner, Rouwen Hennings ist stolz.

Düsseldorf – Er hat es wieder getan: Einmal mehr war Torjäger Rouwen Hennings (33) Fortuna Düsseldorfs Matchwinner. Mit seinem wuchtigen Linksschuss in der 32. Minute überraschte er Paderborns Torhüter Leopold Zingerle (26) bei der Generalprobe. Der Schlussmann des Mit-Absteigers ließ den Ball durchflutschen, es war der 1:0-Siegtreffer bei der Generalprobe vor dem DFB-Pokalspiel beim FC Ingolstadt in der kommenden Woche.

Danach wurde Düsseldorfs gefährlichste Angreifer natürlich auch zum Interview gebeten und verriet ein schräges Geheimnis. Der Stürmer hat (unter den Stutzen versteckt) neuerdings seine Kinder immer bei sich.

Wenn Papa ins Tor trifft, sind die stets dabei!

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Rouwen Hennings: Ein Geschenk der Schwiegermutter – Kinder unter den Stutzen

Denn Hennings hat ganz besondere Schienbeinschoner. Auf ihnen sind die Gesichter seiner Kinder abgebildet. „Das ist ein Geschenk meiner Schwiegermutter“, verriet Rouwen Hennings Stadion-Sprecher André Scheidt beim Gespräch. „Ich habe mich sehr darüber gefreut, das ist absolut cool. Ich habe die drei dann im Spiel bei mir, das finde ich gut.“

Und obwohl die Schützer mittlerweile sehr klein geworden sind, verhindern sie schwere Verletzungen.

Rouwen Hennings grinsend: „Der war nicht zu halten!“

Die Schoner bestehen übrigens aus einem ganz besonderen Materialmix – wie Hennings erzählte: „Da ist alles drin: Teflon, Karbon, Titan – da kann nix kaputt gehen!“ Mit Ihnen auf dem Schienbein machte der Goalgetter mal wieder den entscheidenden Treffer.

Der Torjäger erzählt: „Das war ein gut vorgetragener Angriff von uns. Der Verteidiger war sich – glaube ich – ein bisschen unschlüssig. Auf der anderen Seite war noch ein Mitspieler von uns frei. Als ich dann aber in einer guten Schuss-Position war, habe ich gedacht: Ich halte drauf! Ich glaube“, so Hennings, „der Ball hat ein bisschen geflattert. Er war auch recht scharf geschossen. Gut für uns, dass er reingegangen ist.“

Hennings sah sich das Video von seinem Tor noch einmal an, meinte dann feixend: „Keine Frage, der ist nicht zu halten.“

Rouwen Hennings: Gratulation von Paderborn-Trainer Steffen Baumgart

Auch Paderborns Trainer Steffen Baumgart (48) ließ es sich nicht nehmen, Düsseldorfs Angreifer zu seinem Treffer und dem Sieg zu gratulieren, schüttelte Rouwen während des Interviews die Hand und klopfte ihm auf den Rücken.

Auch Fortunas Torwart Raphael Wolf (32) kam vorbei, meinte nur trocken: „Das Spiel war gut. Ich habe zu null gespielt, Rouwen hat getroffen.“ Mit einem kleinen Geheimnis unter dem Stutzen …

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.