Sexueller Missbrauch Fotograf vor Kölner Gericht – jetzt steht das Urteil fest

Nicht nur auf dem Platz taktvoll Fortuna-Neuzugang Prib übt sich am Klavier

Prib-Enkelson

Edgar Prib (rechts) kann auch musikalisch. Während seiner Zeit im Hotel spielt er zusammen mit Enkelson am Klavier.

Düsseldorf – In den letzten Wochen konnte es dem internationalen Hotelgast des Tulip Inn an der Arena passieren, dass er zu vierhändiger Live-Klaviermusik sein Frühstück einnehmen konnte. Und diese Musik kam von einem eher ungewöhnlichen Konzertduo.

Edgar Prib (30), Fortuna-Mittelfeldspieler und seit knapp sechs Wochen Dauergast im Hotel an der Arena, als auch der in Düsseldorf geborene Musiker Enkelson (34) hatten es sich in dem beliebten Fortuna-Teamhotel gemütlich gemacht.

„Ich möchte endlich weiter an meinen Songs arbeiten, die in den letzten Monaten, in denen ich in ganz Düsseldorf von März bis August 79 Hinterhofkonzerte gespielt habe, warten mussten. Hier im Hotel habe ich Ruhe und keine Ablenkung und kann mich ganz auf meine Musik konzentrieren“, verrät Enkelson.

Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib wählt Hotelunterkunft als Übergangslösung

Alles zum Thema Musik

Prib, der zurzeit noch immer unter einer Muskelverletzung leidet, die er sich bei der 1:2-Auftaktniederlage der Rot-Weißen beim Hamburger SV zuzog, lebt nun seit einigen Wochen im Arena-Hotel.

„Meine Verlobte Isabella (32) und ich suchen noch nach einer passenden Immobilie in Düsseldorf. Bis dahin werde ich wohl noch hier wohnen bleiben. Das schöne hier ist, dass der Weg zu den Trainingsmöglichkeiten sehr kurz ist und ich gleichzeitig auch viel Ruhe habe. Und ein Klavier“, grinst Fortunas verletzter Spielmacher.

„Für mich ist Musik ein toller Ausgleich zum Leistungssport. Ich hab mich echt gefreut, als ich das Klavier hier in der Lounge gesehen habe. Ich kann zwischen den Trainingseinheiten ein bisschen üben und das, was ich mir in den letzten Jahren selber beigebracht habe, vertiefen.“

Für Enkelson, der im Dezember die erste Single zur anstehenden EP rausbringen möchte, ist die Zeit der Corona-Veranstaltungspause zu einem echten Überraschungspaket geworden.

Enkelson: Zuschauer aus der ganzen Welt bei Düsseldorfer Hinterhofkonzerten

Am 16. März war er der erste Künstler Deutschlands, der mit Hinterhofkonzerten begonnen hatte. „Ich habe auf Dächern, Balkonen und sogar einer Feuerwehrdrehleiter, in für mich eigentlich unvorstellbarer Höhe gespielt. Seit dem ist meine Höhenangst wie weggesungen“, sagt der Musiker lachend. „Ich konnte im Stream sehen, wie mir sogar Menschen aus Kanada, Schweden oder Sri Lanka zugeschaut haben. Meist Deutsche, die dort festsaßen und nicht mehr nach Hause kamen. Ich habe so viel Zuspruch von Menschen bekommen in dieser ungewöhnlichen Zeit, da bekomme ich jetzt wieder Gänsehaut, wenn ich daran denke.“

Begegnet sind sich die beiden Musikliebhaber eher zufällig in der Hotel-Lounge und teilen nun Klavier und ihr Können. „Mit einem Fußballprofi hab ich aber ehrlich gesagt auch noch nicht vierhändig Klavier gespielt. Musik verbindet eben. Und in schwierigen Zeiten noch mehr“, grinst Enkelson hinter seiner Fortuna-Maske.

Enkelson und Edgar Prib: Bald ein gemeinsames Konzert in Düsseldorf?

Steht einem erneuten Hinterhofkonzert mit vier Händen im kommenden Jahr also kaum mehr was im Wege. Zuvor will Prib aber wieder auf den Rasen und seiner neuen Mannschaft zu Erfolgen verhelfen. Dafür ackert er derzeit in der Reha. Einen Einsatz am Sonntag im Heimspiel gegen Jahn Regensburg wird es für den ehemaligen Hannoveraner aber noch nicht geben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.