Flugzeugunglück Flieger stoßen über Thüringen zusammen: Feuerwehr meldet Tote

Danso hilft in der Abwehr weiter Diese Baustellen hat Fortuna noch

Danso_Zoller2

Kevin Danso konnte bei seinem Debüt im Düsseldorfer Trikot überzeugen. Der Innenverteidiger setzte sich häufig gegen Bochums Simon Zoller durch.

Düsseldorf – Nach dem 1:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen den VfL Bochum gönnte Trainer Uwe Rösler seiner Mannschaft nach einer turbulenten Woche einen Sonntag zum Verschnaufen, ehe es am Montag ins Trainingslager nach Holland geht.

Uwe Rösler: „Ich bin zufrieden mit dem Test“

Dort will der Trainer im spielerischen und taktischen Bereich arbeiten, um die Mechanismen zu festigen. „Ich bin zufrieden mit dem Test. Denn viele Spieler mussten über 90 Minuten gehen, da ist uns ein wenig die Luft ausgegangen. Das ist verständlich, denn wir haben noch große Lücken durch Corona und Verletzungen im Kader, die wir hoffentlich mit Neuzugängen bald füllen können“, sagte Rösler nach dem zweiten Sieg!

Roesler_Bochum_Test

Fortuna-Trainer Uwe Rösler war mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Bochum nicht unzufrieden.

Alles zum Thema Simon Zoller

„Die Jungs haben sich reingekämpft und reingebissen und Ehrgeiz bewiesen. Genau so muss es sein.“

Drei Wochen vor dem Start im DFB-Pokal beim Drittligisten Ingolstadt hat Fortuna noch ein paar Baustellen zu beackern.

Tor

Der Kampf um die Kiste scheint völlig offen zu sein. Während Florian Kastenmeier (23) eine Pause erhielt und am Freitag gegen Vitesse Arnheim zum Einsatz kommen soll, durfte sich der langzeitkranke Raphael Wolf (32) zeigen und absolvierte sein erstes Spiel über 90 Minuten seit Mai 2018.

Abwehr

Kevin Danso zeigte bei seiner Premiere, dass er eine echte Verstärkung werden kann. Jedoch waren in der Defensive besonders die ersten 20 Minuten sehr wackelig, da hätte Bochum mehrmals in Führung gehen können. Dabei profitierte der VfL von leichtsinnigen Abspielfehlern, die schnellstens abgestellt werden sollten. Danach steigerte sich die Viererkette und ließ nach der Pause nur wenige Gelegenheiten zu. Auch Florian Hartherz zeigte, dass er auf der linken Seite ein Gewinn für die Mannschaft sein kann. Jedoch bleibt es dabei, dass die Defensive zu dünn besetzt ist. Zwei gestandene Spieler fehlen noch, um gut gerüstet in die lange Saison gehen zu können.

Fortuna Düsseldorf an Leonardo Koutris von Olympiakos Piräus interessiert

Mittelfeld

Antreiber Adam Bodzek (35) fehlt noch verletzt, Jakub Piotrowski (22) zeigte gute Ansätze und belohnte sich mit dem Siegtreffer. Jedoch merkte man besonders in der ersten Halbzeit, dass eine Portion Kreativität in der Zentrale fehlt. Da muss Fortuna dringend nachbessern. Denn in der Liga wird die Mannschaft auf sehr defensive Teams treffen. Dagegen muss ein Regisseur die Fäden in der Hand halten und seine Vorderleute dirigieren.

Angriff

Eigentlich gut besetzt, wenn alle da sind. Aber mit Emmanuel Iyoha (22), Kelvin Ofori (19), Dawid Kownacki (23) und Nana Ampomah (24) fehlt ein Quartett wegen der positiven Coronafälle. Rouwen Hennings (32) und Kenan Karaman (26) erhielten in vorderster Front zu wenig Bälle und konnten sich deshalb nur selten in Szene setzen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.