Am letzten Spieltag in Bremen Echt jetzt? Ausgerechnet Rivale Köln kann Fortuna retten

Neuer Inhalt (1)

Die Mannschaft mit dem Geißbock kann Fortuna am letzten Spieltag in Bremen Schützenhilfe leisten.

Düsseldorf – Es sind nur Geisterspiele, die Fans müssen nach wie vor draußen bleiben, trotzdem ist im Bundesliga-Endspurt für Knister-Spannung gesorgt. Das Titelrennen ist gelaufen, der Kampf um die Champions-League-Plätze und die Europa-League-Ränge ist allerdings ebenso noch offen wie der Abstiegskampf.

Der Letzte Paderborn scheint abgeschlagen und muss sich wohl schon mit dem Neuaufbau in der 2. Bundesliga beschäftigen, doch darüber ist nach wie vor alles richtig eng zusammen. Verschiedenste Szenarien sind noch denkbar, einige jedoch wahrscheinlicher als andere.

Zum Beispiel ist zu vermuten, dass Fortuna die nächsten beiden Spiele gegen Dortmund und Leipzig verlieren wird und es aller Voraussicht nach nur noch um den Relegationsplatz geht. „Aber die Mannschaft hat sich seit Januar in sehr vielen Bereichen stark verbessert. Dass wir mehr Punkte haben könnten, das ist klar. Doch ich bewerte die Leistung. Und was die Jungs da – auch gegen Hoffenheim – gezeigt haben, stimmt mich sehr optimistisch“, sagt der rot-weiße Cheftrainer Uwe Rösler (51).
Es läuft das Fernduell mit Bremen. Werder ist wieder halbwegs in die Spur gekommen und dürfte am kommenden Spieltag in Paderborn gute Chancen haben, als Sieger vom Platz zu gehen.

Fortuna Düsseldorf: Gleichauf mit Bremen am 32. Spieltag?

Im Freitagabend-Spiel in der Woche darauf dürften die Aussichten gegen die Über-Bayern für die Truppe von Florian Kohfeldt (37) allerdings eher düster sein. Heißt: Nach dem 32. Spieltag wären die Düsseldorfer und die Bremer in der Tabelle gleichauf. Mit 28 Punkten, bei einem dann vergleichbaren Torverhältnis.

Hier lesen Sie mehr: Wird Fortuna Düsseldorfs Rekordtransfer noch zum Faktor?

Und egal wie es am vorletzten Spieltag für Werder in Mainz und Fortuna in der eigenen Arena gegen Augsburg läuft: Am letzten Spieltag hätte eine von beiden Mannschaften maximal drei Punkte Vorsprung wenn es normal läuft, sodass im Finale noch alles möglich wäre.

Fortuna Düsseldorf: Köln kann zum Retter werden

Die Krux für Fortuna dabei: Es ist ausgerechnet der 1. FC Köln, der die Fortuna, die an Spieltag 34 bei Union Berlin antritt, retten könnte!

Die Geißböcke müssen vielleicht helfen, dass der rheinische Rivale aus der Landeshauptstadt in der Beletage bleibt! Denn die Truppe aus der Stadt mit der großen Kirche beendet ihre Saison mit dem Auswärtsspiel in Bremen.

Hier lesen Sie mehr: Lobhudeleien statt Punkte, Fortuna Düsseldorf-Star platz der Kragen

Dass Fortuna im Falle des Klassenerhalts dann mit einem Kölsch in der Hand feiert und dem Geißbock ein Extra-Leckerli zukommen lassen wird, ist allerdings bisher nur ein Gerücht…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.