+++ EILMELDUNG +++ Polizeieinsatz in Wuppertaler Gymnasium Mehrere Verletzte – Tatverdächtiger festgenommen

+++ EILMELDUNG +++ Polizeieinsatz in Wuppertaler Gymnasium Mehrere Verletzte – Tatverdächtiger festgenommen

Es geht um eine termingerechte ÜberweisungAyhan-Wechsel wird für Fortuna zum Krimi

Kaan_Ayhan_Fortuna_Düsseldorf (1)

Bleibt er oder geht er? Trainer Uwe Rösler (r.) weiß nicht, ob Kaan Ayhan zu Sassuolo Calcio wechseln wird.

von Frank Neußer (neu)

Düsseldorf – Der Wechsel von Kaan Ayhan (25) in die Serie A zu Sassuolo Calcio: Es wird anscheinend ein echter Krimi!  Eigentlich sollte der Deal spätestens am Montag über die Bühne gehen, jedoch ist die Überweisung aus Italien noch immer nicht auf dem Konto der Fortuna gelandet. Oder nicht rechtzeitig? In Düsseldorf hüllte man sich am Montagabend in Schweigen.

„Da die juristische Prüfung einer von mehreren Bedingungen in Bezug auf die in Kaans Vertrag verankerte Ausstiegsklausel weiter andauert, kann nach wie vor kein Vollzug vermeldet werden“, erklärte Fortunas Vorstandsvorsitzender Thomas Röttgermann (59) den aktuellen Stand.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fortunas Boss sagte weiter: „Wir als Vorstand von Fortuna Düsseldorf sind es dem Verein und unseren Mitgliedern schuldig, dass wir alle Optionen sorgfältig prüfen und nur dann einem Deal zustimmen, wenn alle Bedingungen unstrittig erfüllt sind.“

Fortuna Düsseldorf: Es gibt Umstimmigkeiten wegen der Überweisung

Es scheint also Probleme mit der Überweisung oder der Bankbürgschaft aus Italien zu geben. Entscheidend: Die Wertstellung der Überweisung musste mit dem Datum vom 31. Juli datiert sein.

Ist das Geld dann nicht rückdatiert auf dem Fortuna-Konto eingegangen, wäre der Deal vorzeitig geplatzt und die Ausstiegsklausel des türkischen Nationalspielers wäre erloschen.

Geht Kaan Ayhan zum Schnäppchenpreis von zwei Millionen Euro?

Dann müssten sich beide Partner wegen des Transfers noch einmal zusammensetzen und die Ablösesumme neu verhandeln. Wurde die Zahlung rechtzeitig überwiesen, könnte Ayhan zum Schnäppchenpreis von nur zwei Millionen Euro in Richtung Bella Italia wechseln.

Die Ausstiegsklausel selbst hatte Fortunas Abwehrboss am Freitag fünf Stunden vor dem Ende der Frist gezogen.

Fortuna Düsseldorf: Robin Bormuth hat einen neuen Verein gefunden

So wird der Transfer doch noch zu einem echten Poker. Vielleicht kann Rot-Weiß doch noch einen Batzen mehr Kohle vom italienischen Erstligisten rausschlagen und zumindest bei einem Weiterverkauf des 25-Jährigen profitieren.