Aufstieg in Gefahr? Bitterer Elfer-Pfiff: Düsseldorf vergeigt Heimspiel gegen Kiel

Neuer Inhalt

Fortuna Düsseldorf hat beim 0:2 gegen Holstein Kiel einen herben Dämpfer im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg hinnehmen müssen. Angreifer Rouwen Hennings war bedient.

Düsseldorf – Kevin Danso (22), Elfmeter und Holstein Kiel – das ist eine ganz bittere Konstellation für Fortuna. Der Verteidiger verursachte beim 0:2 am Montagabend (8. Februar) einen bitteren Strafstoß, der die Niederlage einleitete.

  • Fortuna Düsseldorf unterliegt Holstein Kiel mit 0:2
  • Kevin Danso steht bei strittigem Elfmeterpfiff im Mittelpunkt
  • Nun ist der Aufstieg für Fortuna und Coach Uwe Rösler in Gefahr

Die Elf von Fortuna-Coach Uwe Rösler (52) hat nach der ersten Heimpleite der laufenden Saison nun sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Der Aufstiegsplan ist in akuter Gefahr.

Fortuna Düsseldorf vergeigt Heimspiel gegen Holstein Kiel

Alles zum Thema Holstein Kiel

Zumindest vom Wetter-Chaos hatte sich Fortuna nicht beeindrucken lassen. Wohl dem, der eine Arena mit mobilem Dach hat. Schiedsrichter Sören Storks (34) entschied schon am Mittag, dass das Dach geschlossen bleiben durfte. Während draußen Minustemperaturen und Schnee-Chaos tobten, waren in der Halle angenehme Temperaturen und es lag ein saftig grüner Naturrasen bereit. Perfekte Bedingungen.

Vor dem Spiel war Fortuna dem Unparteiischen also noch dankbar. Das änderte sich in der 35. Minute, als es im Strafraum zum Zweikampf zwischen Kevin Danso und Kiels Janni Serra kommt. Der Holstein-Stürmer nimmt den Kontakt an der rechten Wade dankbar an, sinkt dahin. Storks entscheidet auf Elfmeter. Der Video-Schiri schweigt, weil es keine klare Fehlentscheidung ist – es ist aber eine fragwürdige. „Das ist eine harte Entscheidung. Es sollte nicht bei jedem Kontakt Elfmeter geben“, sagt der gelbgesperrte Andre Hoffmann bei Sky in der Halbzeit.

Alexander Mühling ist es egal, der Kieler lupft den Ball frech in die Mitte, Florian Kastenmeier ist noch dran, der Ball trotzdem drin – 0:1 zur Halbzeit.

Fortuna Düsseldorf: Kevin Danso wieder Pechvogel gegen Holstein Kiel

Bitter: Danso hatte im Hinspiel Gelb-Rot gesehen, als er vor der Ausführung eines Mühling-Elfmeters einfach den Ball vom Punkt wegnahm. Danso, Elfmeter und Kiel – das ist eine üble Kiste diese Saison. „Meiner Meinung nach ist es kein Elfmeter. Ich mache keine aktive Bewegung zum Ball. Es ist ja ein Kontaktsport. Berührungen gibt es immer im Fußball“, erklärte der Pechvogel geknickt.

Fortuna selbst tat in dieser ersten Halbzeit aber auch zu wenig, um selbst in Führung zu gehen. Die Flügel mit Felix Klaus und Thomas Pledl waren erneut schwach besetzt. Beste Chance im ersten Durchgang: ein Schuss von Matthias Zimmermann, der knapp neben das Tor ging. Aufs Tor kam nix.

Neuer Inhalt

Matthias Zimmermann (l.) schleicht bedröppelt davon, im Hintergrund jubeln die Profis von Holstein Kiel: Fortuna Düsseldorf musste beim 0:2 einen Rückschlag im Aufstiegskampf hinnehmen.

Direkt nach der Halbzeit setze es dann den nächsten Nackenschlag: Fabian Reese tunnelt Zimmermann, Kastenmeier rettet gegen Lee Jae-Sung, gegen den Nachschuss ist er aber machtlos.

Fortuna ist in der Folge bemüht, aber planlos. Rösler wechselt spät, erst in der 67. Minute kommt Dawid Kownacki. Doch am Ende hilft alles nichts. Hoffmann: „Man muss diese Big Points einsammeln. Damit müssen wir schleunigst anfangen.“ Jetzt muss Fortuna schon eine richtige Siegesserie starten, um den Aufstiegsplan noch in die Tat umzusetzen.

Am Samstag geht es beim SSV Jahn Regensburg (13 Uhr) live bei Sky) weiter. Dann bei Minustemperaturen – und ohne Dach.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.