FC Bayern gibt Diagnose bekannt DFB-Star bangt nach Verletzung um EM-Auftakt

München – Für Nationalspieler Leon Goretzka (26) ist die Saison beim FC Bayern München vorzeitig beendet. Der Mittelfeldspieler muss jetzt allerdings auch um seinen Stammplatz im deutschen Mittelfeld bei der EM bangen.

  • Bayern München: Muskelfaserriss bei DFB-Star Leon Goretzka
  • Goretzka droht EM-Auftakt der deutschen Mannschaft zu verpassen
  • Viel Konkurrenz im Mittelfeld von Joachim Löw

Wegen eines Muskelfaserrisses im linken Oberschenkel steht Goretzka eine mehrwöchige Zwangspause bevor. Er hatte sich beim furiosen 6:0 des FC Bayern über Borussia Mönchengladbach am Samstag (8. Mai) verletzt. Für die in einem Monat beginnende EM wird die Zeit daher knapp.

Leon Goretzka: EM-Auftakt mit DFB nach Verletzung in Gefahr

Alles zum Thema DFB

Die Verletzung wirft Goretzka empfindlich zurück. Das fehlen in den beiden abschließenden Bundesliga-Spiele mit Bayern München dürfte das Kraftpaket verschmerzen können. Deutlich schwerer wiegt die Verletzung mit Blick auf die EM, wo Deutschland am 15. Juni das erste Gruppenspiel gegen Frankreich bestreitet.

Am Montag (10. Mai) bestätigte der FC Bayern die Diagnose Muskelfaserriss und das Saisonaus des Mittelfeldspielers. „Der FC Bayern muss in den verbleibenden Ligaspielen auf Leon Goretzka verzichten“, hieß es in einer kurzen Mitteilung. Über die erwartete Ausfallzeit machte der frisch gebackene Deutsche Meister keine Angaben.

Goretzka peilt auf der wohl umkämpftesten Position beim DFB einen Stammplatz an, muss sich dabei aber gegen Konkurrenten wie Joshua Kimmich (26), Toni Kroos (31) oder Ilkay Gündogan (30) behaupten. Nun wird der 31-malige Nationalspieler (13 Tore) einen Teil der EM-Vorbereitung definitiv verpassen. Wann Goretzka wieder einsatzbereit ist, lässt sich aktuell noch nicht absehen.

Viel Konkurrenz für Leon Goretzka im zentralen Mittelfeld beim DFB

Beim FC Bayern ist der torgefährliche Mittelfeldspieler im Zentrum gesetzt, mehrere kürzere Verletzungspausen und eine Corona-Erkrankung warfen ihn in der laufenden Saison allerdings immer wieder zurück.

Goretzka_Kimmich_DFB

Leon Goretzka (r.), hier beim Länderspiel gegen Island am 25. März mit Joshua Kimmich, droht verletzungsbedingt bis zum Auftakt der EM auszufallen.

Beim DFB überzeugte Goretzka an der Seite von Gündogan und Kimmich beim furiosen 3:0 gegen Island zum Auftakt der WM-Quali Ende März. Bei den folgenden beiden Spielen in Rumänien (1:0) und gegen Nordmazedonien (1:2) zeigte die Formkurve wie beim Rest der Mannschaft allerdings wieder deutlich nach unten.

Dadurch besserte sich auch die Position von Toni Kroos, der die Spiele verletzungsbedingt verpasst hatte. Nach dem Island-Sieg hatte es eine öffentliche Debatte über den Wert des Real-Stars im Mittelfeldzentrum von Bundestrainer Joachim Löw (61) gegeben. Durch die folgenden Ergebnisse war diese allerdings schnell wieder verstummt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.