Abschied des Bayern-Trainers fast fix Kimmichs Wunsch: Flick soll beim DFB übernehmen

imago1002238155h

Hansi Flick klatschte sich beim Leverkusen-Spiel mehrmals mit Hasan Salihamidzic an der Seitenlinie ab.

München – Jetzt ist die neunte Meisterschaft in Folge, der 31. Titel insgesamt, ganz nah. Der FC Bayern kann sich den fünften Meisterstern bald aufs Trikot nähen. Nach dem 2:0-Sieg über Bayer Leverkusen fehlt nur noch ein Sieg am Samstag in Mainz, dann ist rechnerisch alles klar.

  • FC Bayern München mit Sieg gegen Bayer Leverkusen
  • Meisterschaft kann in Mainz perfekt gemacht werden
  • Hansi Flick untermauerte nochmals seinen Abschied

Die Partie gegen die Werkself war am Dienstagabend (20. April) ganz schnell erledigt. Eric Maxim Choupo-Moting (8,) und Joshua Kimmich (13.) hatten schnell die Moral der Gäste gebrochen. Auffällig: Bei beiden Treffern und nach dem Schlusspfiff klatschten sich Hansi Flick (56) und Sportvorstand Hasan Salihamidzic (44) demonstrativ gut gelaunt ab. Für die Meisterfeier gibt es nun wohl den Scheinfrieden der Streithähne.

Joshua Kimmich (26) hatte anschließend nur einen Wunsch. Wenn Trainer Hansi Flick den FC Bayern im Sommer schon verlasse, „hoffe ich natürlich, dass er danach zum DFB geht“, sagte der Nationalspieler.

Alles zum Thema Hansi Flick
  • Romantik pur beim DFB Flick-Team im Hochzeits-Rausch: Fünf Stars unter der Haube
  • Südafrika, Brasilien, Italien Flicks Stars sind im Urlaub: Gündogan feiert Traumhochzeit 
  • Bilanz nach Flicks Viererpack Fünf Monate vor WM: Die Gewinner und Verlierer der Länderspiele
  • Italien-Party zum Trotz Nach dem Urlaub beginnt der WM-Druck: Flicks Warnung an seine Stars
  • Nationalmannschaft in der Einzelkritik Gündogan verdrängt Goretzka – Werner gelingt Befreiung
  • Nations League live Gegen Italien: Flick bringt wieder fünf Neue – Sané und Werner sind gefordert
  • „Einfach zu viel“ Flick sauer wegen Termin-Flut: Bundestrainer mit klarem Appell an FIFA und UEFA
  • Statt Urlaub oder Nations League Gosens absolviert Triathlon und freut sich auf privates Highlight
  • Bringt Spiel 13 Glück? Flick von irrer 1:1-Serie genervt – Sané muss gegen Italien endlich wieder zünden
  • Hilft Festung Borussia-Park? Fahrig und fahrlässig: Flick verschärft den Ton vor Italien-Duell

Leon Goretzka: Unter Flick war ein guter Spirit

Die Mannschaft hätte gerne mit Flick weiter gemacht. „Es war natürlich eine Nachricht, die traurig gestimmt hat. Es war eine unfassbar erfolgreiche Zeit, in der sich ein guter Spirit aufgebaut hat“, sagte Leon Goretzka bei Sky. Trotzdem gelte es „für uns alle, das zu akzeptieren. Unter diesen Bedingungen wäre es auch nicht mehr das Gleiche gewesen.“

Sky: Alaba entscheidet sich für Wechsel zu Real Madrid

Am Rande der Partie berichtete Sky, dass David Alaba (28) zeitnah einen Vertrag bei Real Madrid unterzeichnen wird. Nach monatelangen Verhandlungen soll sich der Verteidiger nun für die Königlichen entschieden haben und einen Vertrag bis 2026 unterschreiben.

Hansi Flick: „Ich habe noch fünf Spiele mit dieser Mannschaft“

Dass für Hansi Flick (56) nach dem Spiel gegen den FC Augsburg am 22. Mai die Zeit als Bayern-Trainer enden wird, machte er am Dienstag noch einmal deutlich. „Ich habe noch fünf Spiele mit dieser Mannschaft“, sagte er vor dem Leverkusen-Duell.

„Ich glaube, meine Spieler haben diese Aktion gut gefunden, weil sie es von mir erfahren haben. Das war mein Ziel und nichts anderes. Wir haben eine ganz besondere Beziehung zueinander“, sagte Flick mit Blick auf seine veröffentlichte Bitte um die Vertragsauflösung. Ihm mache es sehr viel Spaß, mit den Profis des Rekordmeisters zu arbeiten. „Wir wollen so schnell als möglich Deutscher Meister werden“, sagte Flick.

Choupo-Tor

Artistisch schoss Eric Maxim Choupo-Moting den Ball zur 1:0-Führung gegen Leverkusen ins Tor.

Der künftige Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn (51) verwies in einem digitalen Gespräch mit Mitgliedern auf den vereinbarten Zeitplan. „Die Professionalität gebietet es jetzt, dass wir uns konzentrieren auf das heutige Spiel und dann auch auf Mainz, wir wollen in dieser Saison natürlich auch einen Titel gewinnen. Und nach Mainz werden wir dann auch das Gespräch mit Hansi Flick suchen“, wurde Kahn von der „Bild“ zitiert.

Stadionsprecher Lehmann fehlte nach Corona-Test

Beim Duell gegen Bayer Leverkusen fehlte übrigens Bayerns Stadionsprecher Stephan Lehmann (58). Ein positiver Corona-Test hatte ihn außer Gefecht gesetzt. Seit 25 Jahren ist der frühere Hörfunkmoderator von Antenne Bayern die Stimme des FC Bayern in der Allianz-Arena. Ersetzt wurde er von Simon Köpfer.

imago0046994998h

Bayern Münchens Stadionsprecher Stephan Lehmann (hier beim Einsatz im März 2020) muss aufgrund eines positiven Corona-Tests für das Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen passen.

Serge Gnabry raus aus der Quarantäne

Während Lehmann also gegen die Werkself passen muss, ist Serge Gnabry (25) raus aus seiner Quarantäne. Der Nationalspieler schaute am Morgen an der Säbener Straße vorbei. Am Samstag in Mainz könnte er somit wieder zum Bayern-Kader gehören.

RB Leipzig: Keine Bayern-Anfrage wegen Hansi Flick

RB Leipzig ist laut Sportdirektor Markus Krösche (40) übrigens bislang noch nicht vom FC Bayern München wegen Trainer Julian Nagelsmann (33) kontaktiert worden. „Nein, keine Anfrage“, sagte Krösche am Rande des Spiels beim 1. FC Köln bei Sky.

Der RB-Coach gilt als potenzieller Nachfolger von Hansi Flick (56), der nach dieser Saison aus seinem Vertrag heraus will. „Es macht keinen Sinn, Ablösesummen oder Preisschilder zu vergeben. Julian hat einen langfristigen Vertrag und eine sehr gute Mannschaft“, fügte Krösche hinzu.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.