Grillparty mit FolgenBarca-Stars um Messi und ter Stegen droht Corona-Ärger

Lionel_Messi_Barca_Party

Den Stars des FC Barcelona, hier im Spiel beim FC Valencia am Sonntag (2. Mai) droht nach einer Grillparty bei Lionel Messi (r.) Ärger.

von Béla Csányi (bc)

Barcelona – Mit einer gemeinsamen Grillparty wollten die Stars des FC Barcelona das spannende Saisonfinale in Spanien einleiten, jetzt drohen mehreren Akteuren Strafen wegen Verstößen gegen die Corona-Beschränkungen in Spanien.

  • FC Barcelona: Ärger um Grillparty bei Lionel Messi
  • Barça-Stars drohen Konsequenzen durch Liga und Regierung
  • Ermittlungen gegen Spieler des FC Barcelona laufen

Die spanische Liga hat inzwischen Ermittlungen wegen der Feier vom Montag (3. Mai) aufgenommen, die im Haus von Lionel Messi (33) stattgefunden hatte. Zu den Gästen gehörte auch der deutsche Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen (29).

FC Barcelona: Ermittlungen nach Grillparty bei Lionel Messi aufgenommen

Die Unruhe kommt für Barça zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt. Bei noch vier ausstehenden Spielen liegen die Katalanen in LaLiga zwei Punkte hinter Tabellenführer Atlético Madrid punktgleich mit Erzrivale Real auf Rang drei. Im Nachholspiel gegen Granada ließ die Mannschaft durch eine 1:2-Heimniederlage die große Chance auf Platz eins liegen.

Alles zum Thema Corona

In ihren Ermittlungen will die spanische Liga zunächst klären, ob gegen die in den vergangenen Monaten aufgestellten Corona-Protokolle verstoßen wurde.

Die katalanischen Behörden ermitteln außerdem wegen möglicher Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen, nach denen sich maximal sechs Personen im privaten Rahmen treffen dürfen.

Stars des FC Barcelona drohen Strafen nach Grillparty bei Lionel Messi

An der Grillparty im Anwesen von Lionel Messi hatten nicht nur die Spieler des FC Barcelona sondern auch Familienmitglieder wie Frauen und Kinder teilgenommen. Die Mannschaft hatte sich direkt nach einer Trainingseinheit und Corona-Tests auf dem Vereinsgelände auf den Weg zur Veranstaltung gemacht.

Laut Barcelonas Hausblatt „Sport“ ist ein wichtiger Punkt, ob die Familienmitglieder als Teil der abgeschirmten Blase rund um die Mannschaft gelten. In diesem Fall würde das vermutete Strafmaß deutlich geringer ausfallen. (bc)