Achtung, Gesundheitsgefahr Hersteller ruft Kinder-Produkt zurück

Europa-League-Halbfinale ManUnited schießt Rom ab, Arsenal verliert in Villareal

ManUnited_Rom_290421

Die Spieler von Manchester United bejubeln den 5:2-Sieg gegen AS Rom am 29. April 2021.

Manchester/Villareal – Nach den Halbfinal-Hinspielen in der Champions League standen am Donnerstag (29. April 2021) die Partien in der Europa League an. Manchester United steht gegen AS Rom schon mit mehr als einem Bein im Finale, der FC Arsenal musste sich beim FC Villareal geschlagen geben.

  • Manchester United gewinnt 6:2 gegen AS Rom
  • FC Arsenal verliert 1:2 beim FC Villareal
  • Rückspiele steigen in einer Woche

Manchester United hat sich am Ende im Hinspiel gegen AS Rom keine Blöße gegeben und schlug die Italiener mit 6:2. Damit stehen die Red Devils mit mehr als einem Bein bereits im Finale der Europa League. Matchwinner für den englischen Rekordmeister war Torjäger Edinson Cavani, der den Pausenrückstand mit einem Doppelpack zu einer 3:2-Führung drehte. 

Die Gastgeber waren zwar durch Bruno Fernandes (9.) in Führung gegangen, doch Rom konterte durch Lorenzo Pellegrini (15., Handelfmeter) und Ex-Bundesliga-Star Edin Dzeko (34.). Nach Cavanis Toren sorgten erneut Fernandes (71., Foulelfmeter), Paul Pogba (75.) und Mason Greenwood (86.) für das beruhigende Polster der Red Devils für das Rückspiel.

FC Arsenal verliert beim FC Villareal

Der deutsche Nationalspieler Bernd Leno muss mit dem FC Arsenal allerdings um den Einzug ins Endspiel zittern. Die Gunners stehen durch die 1:2-Niederlage beim FC Villarreal im Rückspiel unter Erfolgsdruck.

Leno_Holding_29042021

Bernd Leno (r.) und Rob Holding beim Spiel am 29. April 2021 beim FC Villareal.

Arsenal verspielte eine bessere Ausgangsposition für das Rückspiel bereits vor der Pause. Durch Manuel Trigueros (5.) und Raul Albiol (29.) verschafften sich die spanischen Gastgeber einen wichtigen Vorteil für den zweiten Vergleich.

Nicolas Pepe (73.) hielt Lenos Mannschaft in dem Duell, das beide Teams nach Platzverweisen dezimiert beendeten, durch den Anschlusstreffer im Rennen um die Teilnahme am Finale am 26. Mai in Danzig. (tsc/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.