Entscheidung über Zuschauer noch offen UEFA bestätigt Europapokal-Finale in Köln

RheinEnergieStadion_EuropaLeagueFinale

Im Kölner Rhein-Energie-Stadion wird am 21. August das Endspiel der Europa League 2020 ausgetragen.

Köln – Bereits vergangene Woche hatte EXPRESS berichtet, dass NRW den UEFA-Zuschlag für das Finalturnier der Europa League erhält. Jetzt ist es fix: Köln bekommt das Europa-League-Finale! Das Spiel im Rhein-Energie-Stadion wird am 21. August um 21 Uhr angepfiffen. Erstmals seit fünf Jahren steigt damit wieder ein europäisches Finale in Deutschland. 2015 fand das Finale der Champions League im Berliner Olympiastadion statt.

Lutz Wingerath (49), Geschäftsführer der Kölner Sportstätten, freute sich: „Der Zuschlag ist eine tolle Bestätigung für das gesamte Sportstätten-Team. Besonders gefreut hat sich das Team natürlich darüber, dass man uns nicht nur als Austragungsort gewählt hat, sondern dass wir auch zum ersten Mal überhaupt ein internationales Fußball-Finale in Köln haben werden.“

Alexander Wehrle vom 1. FC Köln: „Eine Auszeichnung“

Auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (63) war stolz über die UEFA-Wahl: „Auch wenn die Spiele des Wettbewerbs in leeren Stadien stattfinden sollten, dürfen sich die Fans in ganz Europa noch im Sommer auf europäischen Spitzenfußball freuen. Weil alle Spiele über die Medien eine Millionenpublikum erreichen, wird die Sportstadt Köln im August im sportlichen Fokus stehen.“

Alles zum Thema FC Chelsea
  • Zwei Milliarden Euro sind fällig FC Chelsea: Erste Kauf-Interessenten bereiten Angebot vor
  • „Keine zwei Meinungen“ Wegen Abramowitsch: Tuchel übt Kritik an Chelsea-Fans
  • Harte Sanktionen FC Chelsea: Kein Ticket-Verkauf, keine Transfers, Konten eingefroren? – Verein reagiert
  • Sargnagel für den FC Chelsea? Wegen Abramowitsch: Nike plant Ausstieg aus 640-Millionen-Euro-Deal
  • Tuchel-Abgang zum Liga- Konkurrenten? Wegen Abramowitsch: FC Chelsea versinkt tief im Chaos
  • „So emotional für mich“ Gänsehaut-Moment: Ukraine-Star bricht nach Tor in Tränen aus
  • „Lächerlich“ Zoff um Chelsea-Plan: Tuchel-Klub zieht Geisterspiel-Idee nach Kritik zurück
  • Nach Abramowitsch-Aus Chelseas Kai Havertz mit einem überraschendem Angebot
  • Wer folgt auf Abramowitsch? Trump-Kumpel Woody Johnson bietet 2,4 Milliarden für den FC Chelsea
  • Es geht um 26 Millionen Euro Nach Sanktionen gegen FC Chelsea: Bayer Leverkusen bangt um Havertz-Rate
Lutz_Wingerath_Stadion

Sportstätten-Chef Lutz Wingerath will dem Karneval helfen.

Schon vor der Bestätigung als Finalort war die Freude groß. Denn nach dem corona-bedingten Horror-Frühling ist das Europapokal-Turnier ein wirtschaftlicher Segen für die Stadion-Chefs. Nach EXPRESS-Informationen sollen die Einnahmen sogar das durch die Absage des Konzertsommers und einiger anderer Veranstaltungen aufgelaufene Minus kompensieren.

Auch der 1. FC Köln freut sich über den Zuschlag. „Für die Stadt und unser Heimstadion ist das eine Auszeichnung“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle (45).

Europa League: Finale steigt im Kölner Rhein-Energie-Stadion

Durch die Vergabe des Blitzturniers der Europa League ab dem Viertelfinale nach NRW steigt erstmals seit fünf Jahren wieder ein europäisches Finale in Deutschland. Das Final-8-Turnier startet am 10. August. Die Viertel- und Halbfinals werden am 10. Juli in Nyon ausgelost. Danach wird auch festgelegt, welche Spiele in welchem NRW-Stadion steigen.

Noch im Wettbewerb vertreten sind Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg, die im Achtelfinale aber Rückstände aufholen müssen, und Bayer Leverkusen. Die Werkself blickt nach einem 3:1 bei den Glasgow Rangers schon Richtung End-Turnier. Bei den Achtelfinal-Begegnungen Inter Mailand gegen FC Getafe sowie FC Sevilla gegen AS Rom waren bereits die Hinspiele abgesagt worden. Hier werden die Viertelfinal-Teilnehmer in einer einzelnen Partie ermittelt – wo, ist noch unklar.

„Nach dem Pokal-Finale in Berlin ist das ein weiterer Höhepunkt für den deutschen Fußball. Es ist schön, dass das Endturnier der Europa League in Deutschland stattfindet, in NRW, auch im Rheinland. Wir sind am 4. Juli beim Endspiel in Berlin dabei. Uns im August im Achtelfinale gegen die Glasgow Rangers durchzusetzen und anschließend auch noch den Weg zum Finalort Köln in Angriff zu nehmen, ist ein reizvolles, ein tolles Ziel“, sagte Sportdirektor Simon Rolfes (38).

Champions League: Finalturnier in Lissabon

Das Endspiel der Champions League findet am 23. August im Estadio da Luz von Benfica Lissabon statt. Ab dem Viertelfinale wird zusätzlich im Estadio Jose Alvalade gespielt. Der ursprüngliche Final-Gastgeber Istanbul darf nun das Endspiel 2021 ausrichten, damit ist München mit der Allianz Arena nicht mehr Austragungsort für das Finale 2022, sondern für 2023.

Neuer Inhalt (1)

Das Finalturnier der Champions League soll unter anderem im Estádio da Luz von Benfica Lissabon stattfinden.

Wo die noch ausstehenden Partien der Achtelfinals in beiden Wettbewerben stattfinden, wird noch entschieden. Möglicherweise auch zentral an einem Ort. Der FC Bayern München gewann sein Hinspiel beim FC Chelsea mit 3:0. RB Leipzig steht bereits im Viertelfinale, das am 12. August beginnt.

Europapokal-Finals mit Fans in den Stadien?

Eine Entscheidung, ob sogar Fans in die Stadien dürfen, werde frühestens Mitte Juni fallen, sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin (52). Der UEFA-Präsident betonte, die Ausrichtung beider Wettbewerbe sei immer abhängig von der Einschätzung der Gesundheitsbehörden. „Vor einem Monat wusste ich überhaupt nicht, ob wir überhaupt spielen können. Aber die Dinge ändern sich schnell“.

Nationalmannschaft startet im September

Keine zwei Wochen nach den Final-Turnieren startet die Nationalmannschaft in die neue Saison der Nations League. Geplant ist derzeit, dass die Löw-Mannschaft am 3. September auf Spanien trifft und drei Tage später in der Schweiz spielt. Im Oktober und November stehen für die DFB-Auswahl dann sogar je drei Länderspiele an.

Europameisterschaft 2021

Alle zwölf geplanten Ausrichter-Städte bleiben auch im kommenden Jahr an Bord. Zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli steigt dann das Turnier über den ganzen Kontingent verteilt. München bleibt ebenfalls Gastgeber bei vier Spielen, London Final-Ausrichter.

Wechsel-Modalitäten: FC Bayern ohne Leroy Sané

Bei der Fortsetzung der Champions League und Europa League im August dürfen die Klubs keine im Sommer neu verpflichteten Spieler einsetzen. Zum Beispiel darf der FC Bayern den von Schalke verpflichteten Alexander Nübel (23) nicht einsetzen. Auch Leroy Sané (24) wäre im Falle eines Transfers von Manchester City nicht für die Münchner spielberechtigt, sehr wohl aber für die Citizens. Timo Werner (24) dürfte, sofern er von RB Leipzig zum FC Chelsea wechseln sollte, nicht für die Londoner auflaufen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.