Vor dem Feiertag Mega-Staus in NRW: Immer noch rund 200 Kilometer – besonders A1 und A3 betroffen

EM-Spiel unterbrochen Teams pausieren für Eriksen, De Bruyne führt Belgien zum Sieg

EM 2021: Belgien, Dänemark und Schiedsrichter Björn Kuipers applaudieren für Christian Eriksen.

Belgien, Dänemark und Schiedsrichter Björn Kuipers applaudierten im EM-Spiel am Donnerstag (17. Juni) in einer kurzen Unterbrechung für Christian Eriksen.

Kopenhagen. Es war das erste EM-Spiel für Dänemark nach dem Drama um Christian Eriksen (29) am Samstag (12. Juni). Und die Begegnung am Donnerstag (17. Juni) gegen Belgien wurde wie erwartet emotional.

Eriksen verfolgte die Partie, bei der seine Dänen gegen Belgien 1:2 unterlagen, wenige Tage nach seinem Zusammenbruch im Krankenhaus. „Wir sind froh, dass es ihm gut geht. Das ist das A und O“, sagte Teamkollege Yussuf Poulsen (27) nach Spielschluss.

„Man hat gesehen, dass der eine oder andere emotional geprägt war. Man hat auch gemerkt, dass es für manche ganz viel Gepäck war, aber wir haben eine super Leistung abgeliefert. Schade, dass wir nichts mitnehmen“, berichtete der Angreifer von der Gefühlswelt innerhalb der Mannschaft.

Romelu Lukaku initiierte Spiel-Unterbrechung bei Dänemark gegen Belgien

Alles zum Thema Inter Mailand
  • AC Milan ist Meister Verrückter Auftritt: So cool feiert Zlatan Ibrahimovic den Titel
  • Emotionale Statements Haaland, Boateng & Co.: Fußball-Stars nehmen Abschied von Mino Raiola
  • Frau von PSG-Star Bericht über angebliche Affäre mit Ex-Mitspieler änderte alles: Wanda Nara vor Gericht
  • Kurioser Joker-Einsatz Unfassbar: Erstliga-Profi wegen Ohrring direkt wieder ausgewechselt
  • Besondere Auszeichnung Italienische „Goldene Bank“ geht an Tottenham-Coach
  • Imperator Adriano wird 40 Suff, Drogen, Sex – der krasse Absturz von Brasiliens Sturmlegende
  • Dank irrer Klausel Zweitliga-Coach gefeuert – zwei Tage später ist er wieder im Amt
  • Ordner reagiert brutal Nach Derby-Drama: Flitzer provoziert früheren Bundesliga-Star
  • Von Atalanta zu Inter Mailand Irre Tor-Klausel im Gosens-Vertrag sorgt für dauerhaften Wechsel
  • Transfermarkt Leverkusens Nationalspieler auf dem Weg zum neuen Verein – wer ersetzt ihn?

Die Applaus-Aktion zum Ende der Anfangsphase hatte Belgiens Torjäger Romelu Lukaku (28) angestoßen, der mit Eriksen bei Inter Mailand spielt und ihm bereits seinen ersten Turnier-Treffer am Samstag im Spiel gegen Russland gewidmet hatte. „Christian, bleib stark. Ich liebe dich“, hatte Lukaku in die Kamera gesagt.

Bei ihm und der gesamten Fußballwelt war die Erleichterung groß, dass Eriksen sich vom Krankenbett inzwischen sogar selbst an die Öffentlichkeit wenden konnte und sich für die gewaltige Anteilnahme bedankte. Die zehnte Spielminute war für die Aktion in Anlehnung an Eriksens Rückennummer gewählt worden.

EM-Spiel zwischen Dänemark und Belgien für Christian Eriksen unterbrochen

Der Zusammenbruch von Christian Eriksen hatte die dänische Mannschaft am Samstag nicht nur emotional aus der Bahn geworfen. Im Spiel gegen Finnland, das nach langer Unterbrechung für viele überraschend doch noch fortgesetzt wurde, unterlagen sie dem Außenseiter überraschend mit 0:1.

Doch der Glaube ans Weiterkommen war am Donnerstag weiter intakt. Schon bei der Platzbegehung eine gute Stunde vor Anpfiff wurden die dänischen Nationalspieler euphorisch von ihren Fans beklatscht. Die Profis bedankten sich gestenreich für die Unterstützung.

Dänemark legt bei EM-Spiel Blitzstart gegen Belgien hin

Und nachdem den Fans im Parken-Stadion in Kopenhagen, wo alle drei dänischen Vorrunden-Spiele stattfinden, am Samstag noch der Jubel verwehrt geblieben war, legte ihre Mannschaft diesmal einen Blitzstart hin.

EM 2021: Dänemark bejubelt das 1:0 gegen Belgien durch Yussuf Poulsen.

Dänemark bejubelt das 1:0 gegen Belgien durch Yussuf Poulsen.

Nach gerade einmal 99 Sekunden brachte Poulsen sein Land per sattem Flachschuss mit 1:0 in Führung.

Belgien dreht dank Kevin De Bruyne gegen Dänemark auf

Die Belgier um Lukaku hatten ihr erstes Spiel souverän mit 3:0 gegen Russland gewonnen, ließen die Souveränität dieses Auftritts in Kopenhagen allerdings lange vermissen. In Durchgang eins gelangen dem Team von Trainer Roberto Martínez (47) kaum Offensivaktionen. Erst die Einwechslung von Kevin de Bruyne (29) zur zweiten Halbzeit brachte Besserung.

Der Superstar der „Roten Teufel“ legte nach feinem Spielzug in der 55. Minute zunächst den Ausgleich durch Borussia Dortmunds Thorgan Hazard (28) vor und erzielte in der 71. Minute nach einer weiteren sehenswerten Kombination schließlich auch das 2:1 für Belgien.

EM 2021: Thorgan Hazard und Kevin De Bruyne jubeln in Belgiens EM-Spiel gegen Dänemark.

Thorgan Hazard und Kevin de Bruyne jubeln am 17. Juni beim dänischen Sieg im EM-Spiel in Dänemark.

Dänemark geriet in den verbleibenden 20 Minuten unter Zugzwang, konnte die belgische Defensive aber nur vereinzelt auf die Probe stellen. Für weitere Treffer reichte es nicht mehr, sodass Belgien mit sechs Punkten für die K.o.-Runde planen kann. Für die punktlosen Dänen heißt es vor dem Gruppen-Finale gegen Russland am Montag (21. Juni, 21 Uhr) nun „siegen oder fliegen“.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.