Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

Nach nur einem Jahr TV-Experte Broich wirft Job schon wieder hin

imago0048545277h

Thomas Broich wird bei der EM weiter als TV-Experte der ARD im Einsatz sein.

Frankfurt – Bei Eintracht Frankfurt wird eine insgesamt starke Saison am Ende doch ordentlich getrübt. Trainer Adi Hütter (51) wechselt zu Borussia Mönchengladbach, Fredi Bobic (49) heuert bei Hertha BSC an, Bruno Hübner (60) hört ganz auf. Obwohl die Adlerträger lange an einem Champions-League-Platz schnupperten, hatten die wichtigsten Protagonisten keine Lust mehr. Selbst im Nachwuchs knirscht es bei der Eintracht.

  • Thomas Broich und Jerome Polenz verlassen Eintracht Frankfurt
  • Ex-Profis trainierten die C-Jugend
  • Broich weiter TV-Experte für die ARD bei der EM

Thomas Broich (40) und Jerome Polenz (34) werden Frankfurt nach einem Jahr auf eigenen Wunsch schon wieder verlassen. Die beiden Ex-Profis sehen bei den Hessen keine Perspektive für die Talententwicklung. Beide Trainer standen in der abgelaufenen Saison für die U15 an der Seitenlinie, die die abgebrochene Spielzeit in der C-Junioren Regionalliga mit 13 Punkten in sieben absolvierten Spielen auf Tabellenplatz vier beendete.

Offiziell verkündet die Eintracht den Abschied harmonisch. „Wir hatten bei der Eintracht eine kurze, aber fantastische Zeit“, wird Jerome Polenz zitiert. „Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, unsere Trainerlaufbahnen hier am Riederwald zu starten und durften in den vergangenen zwölf Monaten mit unglaublich talentierten Jungs zusammenarbeiten“, ergänzt Thomas Broich und fügt hinzu: „Im vergangenen Jahr habe ich beruflich auf vielen Hochzeiten gleichzeitig getanzt, weshalb mit der Zeit der Wunsch in mir gereift ist, künftig etwas kürzerzutreten.“

Alles zum Thema Eintracht Frankfurt

Andreas Möller leitet bei Eintracht Frankfurt den Nachwuchsbereich

Laut Medienberichten vermissten die beiden Taktikexperten eine richtige Perspektive. „Wir bedauern es sehr, dass Thomas Broich und Jerome Polenz uns verlassen werden, aber akzeptieren ihre Entscheidungen. Sie haben in der abgelaufenen Spielzeit sehr gute Arbeit geleistet. Mit ihrer jungen, dynamischen Art und ihrer Expertise haben sie es in kurzer Zeit geschafft, unsere C-Junioren zu begeistern und weiterzuentwickeln“, sagt Andreas Möller (53), der Leiter Leistungszentrum.

Thomas Broich will die taktischen Facetten des Fußballs erklären

Broich, der früher unter anderem für Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Köln spielte, wird im Sommer wieder in seiner Rolle als TV-Co-Kommentator bei der EM in der ARD zu sehen sein. „Mir geht es darum, die vielen taktischen Facetten des modernen Fußballs sowohl auf Team- als auch auf Einzelspielerebene greifbar zu machen und im Idealfall unterhaltsam rüberzubringen. Das Spiel ist komplexer und athletischer denn je, diese Faszination möchte ich mit den Zuschauern zu Hause teilen“, sagt er.

Auch Polenz arbeitet weiter als Taktikexperte für die Sportschau. (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.