„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

„Ihr seid so eine Lachnummer“ Sky-Panne um Haaland beim BVB-Heimsieg

Sancho-Tor

Der Schlusspunkt für den BVB: Jadon Sancho trifft zum 2:0-Endstand gegen den VfL Wolfsburg.

Dortmund – Eigentlich richteten sich alle Blicke beim BVB-Start ins neue Jahr auf Erling Haaland (20). Der feierte gegen Wolfsburg nach 33 Tagen Pause nach seinem Muskelfaserriss sein Comeback. Doch im Mittelpunkt stand nachher Manuel Akanji (25).

Der Innenverteidiger war mit seinem Kopfball der Wegbereiter für den BVB zum erkämpften 2:0-Sieg - die Dortmunder kletterten damit immerhin schon mal an den Gästen vorbei auf den Champions-League-Rang vier, der das Mindestziel ist.

Erling Haaland mit Chancen, Jadon Sancho am Ende eiskalt

Haaland mühte sich redlich, er hatte mehrere gute Gelegenheiten, aber nach drei Heimniederlagen in Serie musste ein anderer einspringen - im wahrsten Sinne: Akanji stieg nach einem Eckball von Jadon Sancho am höchsten (66.) und erlöste sein Team, das sich lange schwergetan hatte. Sancho (90.+1) legte spät nach.

Alles zum Thema Erling Haaland
Terzic-BVB

Dortmunds Manuel Akanji jubelt nach seinem Tor gegen den VfL Wolfsburg.

„Es war kein einfaches Spiel. Wolfsburg ist besser gestartet“, sagte Akanji bei Sky: „Aber wir sind ruhig geblieben. Und ich bin froh, dass Sancho so eine gute Flanke gespielt hat und der Ball dann reinging.“

Sky-Kommentator sorgte für Verwirrung

Etwas Anlaufschwierigkeiten hatte nicht nur der BVB. Auch Sky-Kommentator Marcus Lindemann (55) schien am Sonntag noch ein wenig im Winterschlaf zu schlummern.

„Erling Haaland hat die Rückennummer 17 abgelegt und startet mit der 9 ins neue Jahr“, sagte der Sportreporter mit fester Stimme beim Verlesen der Aufstellung. Das Problem daran: Der Norweger trägt die klassische Mittelstürmer-Nummer schon seit dem Saisonbeginn.

Haaland-Wolfsburg

Dortmunds Stürmer Erling Haaland (l.) im Kampf um den Ball gegen Wolfsburgs Marin Pongracic.

Als Haaland (20) Anfang Januar 2020 von RB Salzburg zum BVB kam, war die Nummer neun noch von Paco Alcacer (27) belegt. Haaland nahm deshalb die 17, die jahrelang der Dortmunder Publikumsliebling Dédé (42) trug. Alcacer wechselte jedoch kurz nach der Verpflichtung Haalands zum FC Villarreal. Anfang Juli wurde der Nummerntausch dann vollzogen. Für Lindemann war diese Tatsache aber offenbar gänzlich neu.

„Was machen eure Moderatoren eigentlich beruflich“, fragte sich Twitter-User Efraim Langstrumpf. Andreas twitterte: „Hey Sky, wer verrät eurem Kommentator, dass Haaland die 9 schon seit Anfang der Saison trägt“. Der User Ballspielverliebt urteilte: „Sky fällt jetzt erst auf, dass Haaland nicht mehr mit der 17 sondern mit der 9 aufläuft. Ihr seid so eine Lachnummer.“

Vielleicht lag es auch nur an der Verletzungspause des Stürmers. „Erling ist ein ganz hungriger Torjäger. Er ist durch seine Fähigkeiten immer eine Gefahr, er gewinnt uns Räume, er gewinnt uns Zeit“, sagte Trainer Edin Terzic (38) bei Sky. (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.