Drama in Köln Läufer beim Halb-Marathon kollabiert und reanimiert

Fußballstars ausgeraubt Bei Ronaldo eine Kleinigkeit, bei Bayern-Star war's heftig

Ronaldo

Cristiano Ronaldo im März in seiner Villa in Funchal. Diese wurde nun von einem Dieb aufesucht, der jedoch nicht viel erbeuten konnte.

Funchal – So eine Villa zieht Langfinger magisch an! Schlechte Nachrichten für die Fußball-Stars Cristiano Ronaldo (35, Juventus Turin) und Bayern-Rückkehrer Douglas Costa (30).

Einbrecher sind in die Villa, beziehungsweise das Apartment eingestiegen.

Ronaldo hatte noch Glück im Unglück. Aus seiner 7,8 Millionen Euro teuren Villa wurden nur Kleinigkeiten entwendet: Ein signiertes Trikot, Bargeld und „Gegenstände ohne großen materiellen Wert“, so teilten es die Behörden mit.

Alles zum Thema Cristiano Ronaldo

CR7 befindet sich derzeit bei der Nationalmannschaft. Seine Partnerin Georgina Rodriguez ist aktuell auf der Pariser Modewoche. Zudem sei der Einbrecher anhand von Aufnahmen der Überwachungskameras bereits identifiziert, aber noch nicht festgenommen worden. Er hat wohl noch weitere Objekte besucht.

Costa

Douglas Costa freut sich am 8. Oktober am Flughafen in München über seine Bayern-Rückkehr. In Turin wurde derweil bei ihm eingebrochen.

FC Bayern München: Douglas Costa in Turin ausgeraubt

Bayern Münchens Costa erwischte es schlimmer: Die Einbrecher raubten Schmuck und Uhren im Wert von 300.000 Euro aus der Wohnung des Brasilianers in Turin.

Costa, der sich bei dem Vorfall nicht in dem Apartment befand sondern auf dem Weg nach München war, wo er am Donnerstag am Flughafen ankam, spielt für ein Jahr auf Leihbasis für den deutschen Rekordmeister Bayern München, sein Vertrag bei Juventus Turin läuft im kommenden Sommer aus.

In den vergangenen Monaten waren in Turin mehrere Fußballer Opfer von Einbrüchen geworden. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.