Deutsch-Französisches CL-Halbfinale Macron mit Twitter-Stichelei gegen EU-Konkurrenz

Neuer Inhalt (1)

Emmanuel Macron, hier bei der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2020, bewies im Anschluss an Olympique Lyons Viertelfinal-Sieg in der Champions League Humor.

Paris – Nach Olympique Lyons Viertelfinal-Sieg über Manchester City sind zum ersten Mal seit 1991 weder Mannschaften aus Spanien noch Klubs aus England oder Italien im Halbfinale der Champions League vertreten. Grund genug für einen sportlich-politischen Seitenhieb von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (42).

Emmanuel Macron: „Deutschland und Frankreich sind die Motoren Europas“

Der freut sich auf die deutsch-französischen Halbfinalspiele in der Champions League. „In Brüssel und auf dem Feld – Deutschland und Frankreich sind die Motoren Europas“, twitterte der Staatschef nach dem 3:1 von Olympique Lyon gegen Manchester City im Viertelfinale des Finalturniers der Königsklasse in Lissabon am Samstagabend.

Alles zum Thema Manchester City

In der Vorschlussrunde trifft OL nun am Mittwoch auf den deutschen Rekordchampion FC Bayern München, im ersten Halbfinale am Dienstag spielen der französische Meister Paris Saint-Germain und Bundesligist RB Leipzig gegeneinander.

Auch Pep Guardiola raus! Weg frei für den FC Bayern? – Königsklasse wird zur Weltmeister-League

„Bundeskanzlerin Merkel wird es mir nicht übel nehmen, dass ich am Dienstag und Mittwoch Paris und Lyon unterstütze“, schrieb Macron. Angela Merkel wird am Donnerstag zu einem Besuch in Marcrons Präsidentenresidenz Fort de Brégançon am Mittelmeer erwartet. Die Bundesregierung hat noch bis Ende des Jahres die EU-Ratspräsidentschaft inne. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.