Denkwürdige Pressekonferenz Kölner Dreigestirn haut auf den Tisch – „das macht man nicht“

Chaos um Berlin-Derby Senat stellt klar: Hertha gegen Union nicht abgesagt!

Union_Hertha_Stadion_Absage

Das Berliner Derby an der Alten Försterei kann am Oster-Wochenende offenbar nicht stattfinden. Das Foto zeigt das erste Bundesliga-Derby zwischen Union und Hertha am 2. November 2019.

Berlin – Wirbel um das Derby in Berlin. Nachdem das RBB-Inforadio am Dienstagnachmittag (23. März) von einer Spielabsage von Union Berlin gegen Hertha BSC berichtet hatte, stellt der Senat nun klar: Das Spiel findet statt! Ursprünglich wurde sogar darüber nachgedacht, die Partie am Ostersonntag als Modellprojekt mit Zuschauern auszutragen.

  • Derby zwischen Union Berlin und Hertha BSC doch nicht abgesagt
  • Berliner Senat stellt aber klar: Die Partie findet statt
  • Im Hinspiel setzte sich Hertha mit 4:0 durch

Hintergrund sei nach ersten Meldungen gewesen, dass nach den neuen Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz von Montagnacht das öffentliche Leben über Ostern weitgehend stillstehen soll. Das stimmt auch, allerdings ist eine Absage der Partie vom Tisch. Das stellte die Senatsverwaltung für Inneres und Sport auf Twitter klar. Es sei nur entschieden worden, die Partie müsse ohne Zuschauer stattfinden.

Alles zum Thema Pal Dardai

Im Hinspiel setzte sich Hertha im leeren Olympiastadion deutlich mit 4:0 durch. Mittlerweile drehten sich die Vorzeichen aber: Hertha kämpft auch unter Trainer Pal Dardai gegen den Abstieg, während Union sogar in Richtung Europa League schielen kann.

Andere Spiele an Ostern in Gefahr?

Ob nach der Nicht-Absage in Berlin aber auch alle Partien am Osterwochenende stattfinden können, ist bisher unklar. Womöglich denken andere Bundesländer und Gesundheitsämter über Absagen der Ligaspiele am Osterwochenende in ihren Zuständigkeitsbereichen nach.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.