Seoane-Aus jetzt fix Leverkusen schmeißt Trainer raus – und verkündet schon den Nachfolger

Ex-FC-Trainer  Beierlorzer rechnet mit kuriosem Neustart

Beierlorzer

Achim Beierlorzer, einst 1. FC Köln, nun Mainz 05, erwartet bei einer Wiederaufnahme der Bundesliga-Saison Kurisositäten. 

Köln – Der Mainzer Trainer Achim Beierlorzer hofft vor einem Neustart der Fußball-Bundesliga auf mindestens 14 Tage mit richtigem Training.

„Ich habe gesagt, wir brauchen mindestens zwei Wochen, um das Verletzungsrisiko für die Spieler auszuschließen“, sagte der Coach in einem Sport1-Interview. „Das ist das absolute Mindestzeitmaß, um die Spieler ordentlich auf die Spiele vorzubereiten, welche dann auch eine Anpassung bringen.“ Derzeit müssen die Profis bei den Übungsgeinheiten Abstand halten.

Achim Beierlorzer: „Dann kann und wird es kuriose Situationen geben.“

Alles zum Thema Achim Beierlorzer

Er erwarte „kuriose Dinge“ beim möglichen Neustart, sagte Beierlorzer. „Es muss ja vor dem Spiel getestet werden. Wenn man sich in die Situation hineinversetzt, was alles passieren könnte, dann kann und wird es kuriose Situationen geben.“

Hier lesen Sie mehr: DFB plant außerordentlichen Bundestag

Der Coach fügte an: „So etwas haben wir alle noch nicht erlebt.“ Ob die Bundesliga nach mehrwöchiger Corona-Pause tatsächlich bald wieder spielt, ist derzeit offen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.