Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Offenbar Verhandlungen mit VfL: Vestergaard-Transfer auf die Insel fast perfekt

AFP_16G4OA

Jannik Verstergaard, hier beuim WM-Training mit dem dänischen Team.

Foto:

AFP

Mönchengladbach -

Dieses Transfer-„Gerücht“ wird immer konkreter: Gladbachs Verteidiger-Krieger Jannik Vestergaard (25) steht offenbar vor einem Absprung auf die  Insel.

EXPRESS berichtete schon im Juni vom englischen Interesse. Hier lesen!

EXPRESS hatte bereits wiederholt von den Anbagger-Attacken aus der Premier League berichtet, nun sollen die Engländer das Dänen-Fohlen mit einer unwiderstehlichen Millionen-Offerte locken. Arsenal London, West Ham, Everton und Southampton sind angeblich dran.

„Sky Sports UK“ bestätigt nun, was EXPRESS berichtete: Southampton soll demnach nicht nur ein Angebot für Vestergaard im Borussia-Park hinterlegt haben, sondern auch schon in konkreten Verhandlungen mit Gladbach stehen.

Verhandlungen mit Southampton schon weit fortgeschritten

„Sky Sports UK“ berichtet weiter, dass beide Klubs im Transfer-Poker soweit fortgeschritten seien, dass es nun in erster Linie auf die letzten (Millionen-) Nuancen in Sache Transferentschädigung ankomme.

Ablöse liegt über der 20-Millionen-Euro-Grenze

Vestergaard hat am Niederrhein noch einen langfristigen Vertrag und keine Ausstiegsklausel für diesen Sommer, eine Summe deutlich oberhalb der 20-Millionen-Euro-Marke dürfte für den WM-Fahrer, der in Russland allerdings nicht zum Einsatz kam, fällig werden.

Gladbachs Manager Max Eberl (44) lässt sich  nicht in die Karten blicken, sagte jüngst: „Ich werde nichts zu Transfers sagen, bis alles abgeschlossen ist.“

Augen auf beim Trikot-Kauf!

Fohlen-Fans, die sich mit den neuen Trikots von Puma eindecken, sollten sich genau überlegen, ob sei bei einem Leibchen-Aufdruck „Vestergaard“ samt der Rücken-Nummer vier zugreifen sollten – der 1,99-Meter-Mann macht womöglich bald die Mücke.