Nächster Verletzungsschock für Gladbach! Neuzugang Koné erleidet Knieverletzung

Kouadio Koné hat sich am Dienstag im Training eine Knieverletzung zugezogen. Auf dem Foto wird er von den Physios behandelt. Trainer Adi Hütter schaut sorgenvoll dabei zu.

Gladbachs Neuzugang Kouadio Koné hat sich am Dienstag im Training eine Knieverletzung zugezogen.

Mönchengladbach . Nachdem die Gladbacher am Dienstag (6. Juli 2021) vermeldeten, dass sie verletzungsbedingt auf unbestimmte Zeit auf Stürmer Breel Embolo (24) verzichten müssen, müssen die Fohlen nur einen Tag später den nächsten Verletzungsschock verkraften! Neuzugang Kouadio „Manu“ Koné (20) hat sich im Training verletzt und wird in den kommenden Wochen aussetzen müssen.

  • Neuzugang Manu Koné hat sich im Training eine Innenbandverletzung im rechten Knie zugezogen
  • Er wird den Fohlen in den kommenden Wochen fehlen
  • Erst am Dienstag (6. Juli) hatte der Klub bekannt gegeben, dass Stürmer Breel Embolo mit einer Oberschenkelverletzung auf unbestimmte Zeit ausfällt

Schock für Borussia Mönchengladbach! Erst am Dienstag war bekannt geworden, dass sich Angreifer Breel Embolo bei seinem Einsatz für die Schweizer-Nati im EM-Viertelfinale gegen Spanien (1:3 i. E.) eine Muskelverletzung zugezogen hat und bis auf Weiters ausfallen wird. Nun trifft die Elf vom Niederrhein gleich der nächste Verletzungsschock.

Ausgerechnet Neuzugang Manu Koné hat sich am Dienstag, nur vier Tage nach dem Trainingsauftakt, eine Innenbandverletzung im rechten Knie zugezogen und wird den Fohlen damit vorerst fehlen. Das gab der Klub in einer Homepagemeldung nach einer genauen Untersuchung am Mittwoch bekannt. Eine genaue Diagnose sowie die konkrete Dauer des Ausfalls werden indes nicht genannt. 

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Bei der Nachmittagseinheit am Dienstag musste Koné während des Abschlussspiels am Spielfeldrand behandelt werden. Borussias Physiotherapeuten behandelten den jungen Franzosen, Trainer Adi Hütter (51) erkundigte sich sofort nach dem Wohlbefinden seines Schützlings. Nach einer kurzen Pause stieg Koné aber wieder in die Einheit ein. Beim abschließenden Auslaufen wirkte er jedoch nicht mehr mit. Auch bei der Trainingseinheit am Mittwoch (7. Juli) war Koné nicht mit dabei.

Koné war im Januar 2021 von den Borussen verpflichtet worden, aber noch bis Sommer dieses Jahres an seinen vorherigen Klub FC Toulouse ausgeliehen gewesen. Erst seit dem 1. Juli 2021 ist er fester Bestandteil des aktuellen Fohlen-Kaders.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.