Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Nach Sprungelenks-Verletzung: Gladbach-Stürmer Stindl wieder da – aber...

180712_Stindl

Nach Sprunggelenks-Verletzung wieder zurück: Lars Stindl

Foto:

Achim Müller

Mönchengladbach -

„Schön, mal wieder draußen an der frischen Luft trainieren zu können.“

Mit diesen Worten schritt am Mittwoch Borussias Kapitän Lars Stindl erstmals nach seiner schlimmen Sprungelenks-Verletzung samt anschließender OP Richtung Fohlen-Platz.

Rekord-Transfer lernte unter Favre: So tickt Gladbachs neues Super-Fohlen (hier mehr lesen)

Dort absolvierte er dann einige Laufübungen. Stindl: „Das ist der nächste Schritt in der Reha. Mir geht es gut, aber bis das ich wieder den Jungs auf dem Platz trainieren kann, das wird noch einige Zeit dauern.“

Stindl soll dennoch mit ins Traingslager an den Tegernsee (22.-29. Juli) reisen und dort sein Programm absolvieren. „Davon gehe ich aus.“

Im April, beim Duell auf Schalke, hatte sich Stindl übel bei einem Zweikampf verletzt, konnte so auch nicht an der WM teilnehmen.