Traum wird doch noch wahr Ehemaliges Gladbach-Juwel auf Umwegen zum Profi

Neuer Inhalt

Robin Afamefuna spielte 2015/16 in der A-Junioren-Bundesliga für die Gladbacher U19 – dann wechselte er ans College in die USA.

Mönchengladbach – Er gehört zum US-Spektakel in den Profi-Ligen NBA (Basketball), NFL (Football) und MLB (Baseball) dazu wie das Amen in der Kirche: der jährliche Draft. Dann hoffen unzählige Nachwuchstalente am College und an den Highschools, dass sie von den Profi-Klubs mit einem Vertrag ausgestattet werden. Auch in der Fußball-Eliteliga, der MLS, wird jedes Jahr im Januar gedraftet. Und für zwei ehemalige Gladbach-Talente ist der Traum vom Profi-Fußball nun in Erfüllung gegangen.

So wurden Robin Afamefuna an 37. und Timo Mehlich (beide 22) an letzter und 52. Stelle gezogen. Beide Fußballer lernten das Kicken einst gemeinsam in der Borussia-Jugend.

Ex-Gladbacher Robin Afamefuna will mit Colorado hoch hinaus

Die Dienste des Verteidiger Afamefuna sicherten sich die Colorado Rapids. Der Defensivspezialist, der im niederrheinischen Würselen geboren wurde und als Links- sowie als Innenverteidiger spielen kann, stieß 2013 aus der Jugend von Alemannia Aachen zur Gladbacher U17, wo er in der Saison 2013/14 gemeinsam mit Mehlich auflief. Anschließend spielte er drei Jahre für die Borussia. Im Sommer 2016, nach einer schweren Meniskusverletzung und dem Aus in Gladbach, wagte Afamefuna den Sprung an die University of Virginia. 2018 folgte zwischendurch ein dreimonatiges Leih-Intermezzo beim Viertligisten Long Island Rough Riders.

Neuer Inhalt

Der Ex-Gladbacher Robin Afamefuna erreichte mit der Univeristy of Virginia in der abgelaufenen Saison das Endspiel um die US-College-Meisterschaft.

Jetzt holen die Rapids – in Commerce City, einer Vorstadt von Denver ansässig – das Abwehrtalent in die Major League Soccer! Colorado verpasste in der abgelaufenen Saison als Neunter der Western Conference die Playoffs. Nun will sich Afamefuna in der kommenden Saison einen Kaderplatz erkämpfen und mit dem Team Rang sechs in Angriff nehmen, der zur Teilnahme an der Meisterschaftsrunde berechtigt.

Die University of Virginia gratulierte Afamefuna mit einem Instagram-Video:

Hier lesen Sie mehr: Raffael spricht über Karriere-Ende – Gladbachs Maestro verrät seine Zukunftspläne.

Wie sich große Spiele anfühlen, weiß der Ex-Gladbacher. Sein College-Team führte er als Kapitän bis ins Finale um die US-Meisterschaft, unterlag dort aber 6:7 nach Elfmeterschießen. Afamefuna kam dabei zu 24 Einsätzen, jeweils von Beginn an, und steuerte zwei Tore und zwei Assists bei.

Timo Mehlich heuert beim Meister Seattle an

Mehlich ist defensiver Mittelfeldspieler und gebürtiger Mönchengladbacher. Seine Jugendzeit verbrachte er ausschließlich in seiner Heimatstadt bei der Borussia und dem 1. FC Mönchengladbach. Von letzterem Klub wechselte er 2016 an die University of Nevada in Paradise, einem Vorort der Spiele-Metropole Las Vegas. Er will sich nun beim Seattle Sounders FC beweisen. In der abgelaufenen College-Saison kam er zu 19 Einsätzen, erzielte dabei für einen Mittelfeldspieler starke elf Tore und legte einen weiteren Treffer auf.

Neuer Inhalt

Timo Mehlich (r.) spielte für die Gladbach-Jugend und für den 1. FC Mönchengladbach in der A-Junioren-Bundesliga. Jetzt verpflichtete ihn US-Meister Seattle Sounders FC.

Und das ist im US-Fußball aktuell die Top-Adresse! Denn Seattle sicherte sich in der vergangenen Saison im Finale gegen den Toronto FC den zweiten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Klar ist also: Mehlich und Kollegen werden in der neuen Spielzeit die Gejagten sein.

Auch die University of Nevada gratulierte mit einem Video:

Hier lesen Sie mehr: Im Ruhestand Fohlen-Trainer? – Gladbach-Kapitän Lars Stindl hat richtig Bock auf Borussia!

Schaffen es weitere Deutsche in die MLS?

Das Profi-Abenteuer der beiden Gladbacher Jungs, es beginnt also! Und sicherlich ist auch die Borussia daheim ein bisschen stolz, dass ihre beiden einstigen Talente sich fortan auf der ganz großen Fußball-Bühne beweisen dürfen. Wer weiß, wo diese Reise noch hingeht…

Vielleicht erfüllen sich sogar noch weitere Deutsche den Traum von der MLS. Am 11. Januar findet die dritte und vierte Runde des Draft statt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.