Bedrohungslage Gefahren-Situation in Bonn: Polizist gibt Schuss ab 

Neuer oder ter Stegen? Briten sehen klaren Sieger im DFB-Torwart-Duell

Ter Stegens Sohn ist Borussia-Mitglied

Seit 2014 spielt Marc-André ter Stegen (r.) zusammen mit Lionel Messi beim FC Barcelona. 

Mönchengladbach – Ein gebürtiger Gladbacher ist der beste deutsche Torhüter! Das behauptet zumindest das renommierte britische Fußball-Magazin „FourFourTwo“ (442), das die aktuell besten Schlussmänner der Welt gekürt hat.

Marc-André ter Stegen: Nur zwei Torhüter noch besser

In diesem Ranking belegt Marc-André ter Stegen Platz drei (Hier lesen Sie mehr). Der 27-Jährige ist in der Vitusstadt geboren und aufgewachsen, wurde in der Jugendakademie von Borussia Mönchengladbach ausgebildet, reifte am Niederrhein zum Profi, ehe sich 2014 der spanische Top-Klub FC Barcelona die Dienste von ter Stegen sichern konnte.

Den Vortritt im „FourFourTwo“-Ranking musste ter Stegen lediglich den Schlussmännern Alisson Becker (27/FC Liverpool) und Jan Oblak (27/Atletico Madrid) lassen.

Péter Gulácsi bester Bundesliga-Keeper

Bester Vertreter eines Bundesliga-Vereins ist übrigens nicht Bayern-München-Keeper Manuel Neuer (34). Die Nummer eins im Tor der DFB-Auswahl landete nur auf Platz acht.

Für „FourFourTwo“ ist Péter Gulácsi (29) von RB Leipzig momentan der beste Bundesliga-Torhüter, der Ungar belegt Platz sechs im Ranking der Weltbesten.

Das britische Magazin dürfte mit diesem Bericht weiteren Stoff für die Diskussion liefern, wer im Tor der Nationalmannschaft stehen soll. Neuer oder ter Stegen?

Hat Manuel Neuers Ansehen gelitten?

Inzwischen gehen da die Meinungen auseinander. Während ter Stegen bei Barcelona bis zur Coronavirus-Pause Woche für Woche mit Lob für seine Leistungen überschüttet wurde, hakte es bei Neuer immer wieder mal. Der Weltmeister und ehemalige Welttorhüter hat nach seiner schweren Verletzung hier und da Probleme, seine einst gewohnte Superklasse kontinuierlich abrufen zu können.

Hier lesen Sie mehr: FC Bayern-Kapitän Manuel Neuer übt scharfe Kritik am Verein

In diesem Kontext stellt „FourFourTwo“ mit Blick auf Neuers DFB-Konkurrenten ter Stegen die Frage, wie es möglich sein könne, dass ein Torhüter als gut genug für das Trikot mit der Nummer eins bei einem Klub wie Barcelona gesehen werde, ohne zugleich die Nummer eins in der Nationalmannschaft zu sein.

EM 2021: Neue Chance für ter Stegen

Ein Thema, das, sollte der Ball in Zeiten der globalen Pandemie am Tag X wieder in den Ligen Europas rollen dürfen, Bundestrainer Jogi Löw (60) womöglich noch mal beschäftigen könnte. Spätestens, wenn der Kampf um die Plätze für die auf 2021 verschobene Europameisterschaft wieder beginnt. 2019 noch hatte Löw Manuel Neuer zur klaren Nummer eins im deutschen Tor erklärt.

Hier lesen Sie mehr: „Finger Gottes“ unvergessen: Doch sein bestes Spiel machte Yann Sommer nicht für Gladbach

Yann Sommer (31), Torhüter bei Borussia Mönchengladbach und Schweizer Nationalspieler, ist im „FourFourTwo“-Ranking nicht unter den aktuell zehn besten Torhütern der Welt eingestuft worden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.