Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

„Mein Körper macht Probleme“: Gladbach-Weltmeister muss TV-Auftritt absagen

Neuer Inhalt

Gladbachs Christoph Kramer spielte beim Sieg in Hannover 90 Minuten durch.

Foto:

Bongarts/Getty Images

Mönchengladbach -

Der Tag nach dem Stindl-Drama im Borussia-Park.

Ein Großteil der Fohlen verlässt gegen 12 Uhr die Kabine, die Spieler verabschieden sich von Fans und Autogrammjägern ins Wochenende.

Immer wieder werden die Gladbach-Profis auf das bittere Schicksal ihres Kapitäns Lars Stindl (30) angesprochen. Der Offensivspieler hatte sich beim Sieg in Hannover (1:0) gleich zu Spielbeginn einen Schienbeinbruch zugezogen, wurde bereits operiert.

Lesen Sie hier mehr zum Verletzungsschock um Lars Stindl

Christoph Kramer: „Wir sind voll geschockt“

EXPRESS sprach Sonntag mit Gladbachs Weltmeister Christoph Kramer: „Die Mannschaft und auch ich – wir sind voll geschockt wegen der schweren Verletzung von Lars. Schlimm, wenn du deinen Mitspieler da so liegen siehst. Ich mag Lars auch als Menschen sehr, unfassbar, was er für ein Pech hat, er hatte sich ja schon vergangene Saison vor der WM schwer verletzt. Das tut mir alles sehr Leid für ihn.“

Lesen Sie hier: Klartext vom Manager – Max Eberl hat im Fall Max Kruse entschieden

Kramer selbst sollte am Sonntagabend eigentlich live im TV auftreten, als Studiogast in der Talk-Runde „Sky 90“. Der Auftritt findet aber nicht statt.

Kramer verrät EXPRESS: „Ich habe den Auftritt abgesagt. Ich bin angeschlagen, habe Leistenprobleme und muss am Montagmorgen behandelt und untersucht werden. Mein Körper macht Probleme.“