Rekord möglichNoch 15! BVB plant Moukoko für Champions League ein

Neuer Inhalt

Youssoufa Moukoko (15), hier am 11. August im Trainingslager in Bad Ragaz (Schweiz), winkt ein Einsatz in der Champions League.

von Mirko Wirch (wir)

Dortmund – Youssoufa Moukoko (15) gehört zu den größten Talenten im deutschen Fußball.

Jetzt darf das junge BVB-Talent vermutlich bald in der Champions League spielen. „Wir werden Youssoufa über die B-Liste für die Champions League anmelden“, bestätigte Sportdirektor Michael Zorc (58) gegenüber der „Bild”.

Borussia Dortmund: Talent Youssoufa Moukoko vor Champions-League-Debüt 

Am 20. November wird Moukoko 16 Jahre alt. Damit erreicht er das Mindestalter, um bei den BVB-Profis mitzuspielen.

Damit ein Profi über die B-Liste für einen Champions-League-Kader eines Vereins spielen kann, muss dieser mindestens zwei Jahre für jenen Verein spielberechtigt sein. Moukoko ist seit 2017 bei der Dortmunder Borussia.

BVB-Youngster Youssoufa Moukoko vor Champions-League-Rekord

Falls Moukoko tatsächlich auch in der Champions League zu einem Einsatz käme, könnte er einen weiteren Rekord aufstellen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Da der erste Champions-League-Spieltag für Borussia Dortmund am 20. Oktober auswärts gegen Lazio Rom stattfindet, könnte Moukoko am 24. November am vierten Spieltag im Heimspiel gegen Club Brügge zu seinem Champions-League-Debüt kommen.

Spielt er dann, wäre er mit 16 Jahren der jüngste Champions-League-Spieler aller Zeiten. (mir)