„TschauTschüss aus Köln“ Schweini-Geste: Opdenhövels bewegender Sportschau-Abschied

Neuer Inhalt (1)

Bastian Schweinsteiger (r.) schenkte Matthias Opdenhövel am Ende der TV-Übertragung des DFB-Pokal-Finals am 13. Mai 2021 seine Jacke zum Abschied des Moderators bei der Sportschau.

Berlin – „Heute ist ja Vatertag, heute ist ja ein wunderschönes DFB-Pokal-Finale, aber auch ein Abschiedsspiel von dir. Und was gibt es denn Schöneres als solch eine Bühne für ein Abschiedsspiel?“ Mit diesen Worten leitete ARD-Experte Bastian Schweinsteiger (36) am Ende der Fernsehübertragung des Pokalfinals am Donnerstagabend (13. Mai) den emotionalen Sportschau-Abschied von Moderator Matthias Opdenhövel (50).

  • Matthias Opdenhövel feiert emotionalen Sportschau-Abschied
  • Weltmeister Bastian Schweinsteiger schenkte ihm zum Schluss der ARD-Übertragung seine Jacke
  • Das DFB-Pokal-Finale gewann Borussia Dortmund mit 4:1 gegen RB Leipzig

Am Ende seiner Sportschau-Sendungen verabschiedete sich der Moderator Matthias Opdenhövel immer mit den legendären Worten: „TschauTschüss aus Köln.“ Jetzt ist seine Zeit bei der ARD-Sportsendung vorbei. Das Pokalfinale zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund, bei dem sich der BVB zum fünften Mal zum Pokalsieger kürte, war Opdenhövels letzter großer Auftritt in der Sportschau.

Bastian Schweinsteiger schenkt Matthias Opdenhövel seine Jacke

Alles zum Thema Bastian Schweinsteiger
  • Bittere Pokal-Pleiten Diese Niederlagen blieben den FC-Fans in besonders schlechter Erinnerung
  • Nach Ed-Sheeran-Konzert Weltmeister mit fieser Bemerkung über Schalke 04 – Verein kontert
  • Echt jetzt? Fan stellt kuriose Instagram-Bitte an Bastian Schweinsteiger: „Du bist Millionär“
  • TV-Überraschung zur WM fix Bastian Schweinsteiger bekommt neue Partnerin für Katar
  • Finale im DFB-Pokal Packender Elfer-Thriller in Berlin: Leipzig schreibt gegen Freiburg Geschichte
  • Live im US-Fernsehen Bei Meisterfeier: Thomas Müller überrascht Ex-Bayern-Kollege mit Bierdusche
  • Streich schreibt Pokal-Geschichte  Legendäres Interview mit Wellmer, HSV überrollt, dann wilde Volldusche
  • TV-Experte plötzlich weg Schweinsteiger nach DFB-Kracher nicht mehr am ARD-Pult
  • „Augenringe kommen durch“ Drittes Kind? ARD-Lady Esther Sedlaczek über großen Traum und Baby-Stress
  • Bastian Schweinsteiger Als Iron Man rettet Ex-Weltmeister für Baumarkt-Kette die Umwelt

Und sein Experte am Pokalabend Bastian Schweinsteiger sorgte am Ende der Übertragung für einen besonders emotionalen Moment. Der Weltmeister überreichte dem Moderator seine Jacke, auf die sich Opdenhövel schon zu Beginn der Sendung neidisch gab. Da witzelten die beiden noch, dass Schweinsteiger seinem TV-Kollegen die Jacke anziehe, sollte es in die Verlängerung gehen. Diese gab es beim deutlichen 4:1 der Dortmunder nicht, dennoch übergab der Ex-Mittelfeldspieler seine Jacke als Abschiedsgeste.

Dabei verwies „Schweini“ auf die gemeinsame Erinnerung an die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, als er noch auf dem Platz stand und Opdenhövel am Mikrofon mit dabei war. Der Weltmeister dichtete dem Moderator sogar einen Anteil am Gewinn der Weltmeisterschaft an, doch Opdenhövel verneinte sofort. Die ARD spielte Bilder der Überragung nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft ein. „Der vierte Stern ist da, wie geil ist das denn?“, freute sich Opdenhövel damals mit Experte Mehmet Scholl (50).

Nach zehn Jahren verlässt Opdenhövel die Sportschau, um beruflich neue Wege zu gehen. Er wird ins Privatfernsehen zu Pro7 und Sat.1 wechseln. Im Berliner Olympiastadion bedankte sich der Moderator bei Schweinsteiger und dem gesamten Team. „Das war heute meine letzte Sportschau. TschauTschüss aus Berlin!“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.