Ibrahimovic „zlataniert“ schon wieder Und Ronaldo feiert Baller-Comeback für Juve

Zlatan-Fallen

Zlatan Ibrahimovic traf mit einem tollen Fallrückzieher für den AC Mailand gegen Udinese Calcio.

Udine – Alter Schwede! Zlatan Ibrahimovic ist auch mit seinen 39 Jahren ein Künstler auf dem Rasen. Beim 2:1-Erfolg des AC Mailand bei Udinese Calcio erzielte der Stürmer am Sonntag ein spektakuläres Tor per Fallrückzieher – und rettete damit den Auswärtssieg.

Dabei bewies der Schwede nicht nur seine besondere Technik, sondern auch sein Näschen. Als ein Abwehrversuch von Sebastian de Maio sieben Minuten vor dem Ende unfreiwillig zu einer Kerze geriet, hatte Milans Superstar den Ball im Blick und setzte zum Fallrückzieher an. Seinen Schuss konnte Torwart Juan Musso nicht entschärfen.

Zlatan

Zlatan Ibrahimovic ist in bestechender Form.

Dank des Geniestreichs bleiben die Roten in der Serie A mit 16 Punkten aus den ersten sechs Ligaspielen Spitzenreiter. Der ehemalige Nationalspieler hat damit bislang in allen seinen vier Serie-A-Einsätzen in dieser Saison getroffen, es war Ibrahimovics siebter Saisontreffer. Zwei Spiele verpasste er wegen seiner Corona-Infektion.

Alles zum Thema Cristiano Ronaldo

Zlatan Ibrahimovic bereitete das 1:0 vor

Ibrahimovic hatte bereits den Führungstreffer von Franck Keesié mustergültig vorbereitet. Nach einer ruhigen Anfangsphase spielte der Stürmer im Strafraum Gegenspieler Stryger Larsen aus und passte klug nach hinten auf Keesié zurück. Der Mann von der Elfenbeinküste nutzte den Platz und hämmerte die Kugel mit Wucht unter die Latte.

Nach dem überraschenden Ausgleich durch Rodrigo de Paul rettete Ibrahimovic den positiven Lauf von Milan und bewies einmal mehr, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Cristiano Ronaldo feiert Comeback bei Juventus Turin

Und auch ein weiterer Superstar der italienischen Liga sorgte am Sonntag für Furore: Cristiano Ronaldo (35). Der portugiesische Superstar feierte nach seiner Corona-Zwangspause sein Comeback beim Rekordmeister Juventus Turin. Und wie!

Neuer Inhalt

Superstar Cristiano Ronaldo (l.) traf beim Comeback für Juventus Turin doppelt. Der Portugiese hatte zuvor wegen einer Corona-Infektion gefehlt.

Ronaldo schnürte beim 4:1 im Auswärtsspiel beim Aufsteiger Spezia Calcio einen Doppelpack! Der Portugiese war dabei erst nach 56 Minuten eingewechselt worden – benötigte aber nur 126 Sekunden, um erstmals einzunetzen. In der 75. Minute trat Ronaldo dann zum Strafstoß an, den er in Panenka-Manier zum 4:1-Endstand. Was für eine eindrucksvolle Rückkehr auf den Rasen! (fne/kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.