Köln-Connection Patrick Helmes verlässt Bayer und geht zu Ex-FC-Trainer

Helmes

Patrick Helmes hat einen neuen Job gefunden. Er verlässt Bayer Leverkusen.

Wien – Das ist eine Überraschung!

Ex-FC-Star Patrick Helmes (36) hatte erst vor wenigen Tagen bekannt gegeben, sich nach zwei Jahren im Nachwuchs von Bayer Leverkusen neu orientieren zu wollen.

Jetzt steht fest, wo es ihn hinzieht. „Es ist offiziell: Ich gehe zu Admira Wacker Mödling“, so der vierfache Familienvater auf unsere Nachfrage. „Ich brenne für meine neuen Aufgaben. Die Admira will verstärkt auf den Nachwuchs setzen, die Durchlässigkeit zu den Profis optimieren. Dabei will ich meine Erfahrung einbringen.“

Patrick Helmes trifft in Wien auf Zvonimir Soldo

Helmes geht nach Wien! In der Traumstadt an der Donau findet er eine echte Kölner Connection vor. Kumpel Peter Stöger (54) und seine Lebensgefährtin Ulrike Kriegler (45) sind gute Freunde der Familie Helmes, Stöger arbeitet als Sportvorstand bei Rivale Austria Wien.

Doch bei Admira selbst wird Helmes (Vertrag bis 2022) Co-Trainer von Zvonimir Soldo (52), der von Juli 2009 bis Oktober 2010 den FC trainierte und seit Februar bei Admira an der Seitenlinie steht. Kein Geheimnis ist, dass sowohl Soldo als auch Helmes von Felix Magath (66) sehr geschätzt werden, der im Klub die Strippen zieht. 

Neben seiner Rolle als Soldo-Assistent wird Helmes zeitgleich Cheftrainer von Admiras zweiter Mannschaft, den Juniors, die in der Regionalliga kicken. Kurios: „Das erste Liga-Spiel habe ich übrigens gegen Toni Polster“, schmunzelt Helmes. FC-Legende Polster trainiert den Stadtrivalen Wiener Viktoria. Das setzt der Kölsch Connection quasi noch die Krone auf.

Polster (56) zum EXPRESS: „Ich freue mich auf das Duell mit Pat. Ein cleverer Schachzug von der Admira, dass sie ihn geholt haben. Denn ein deutscher Nationalspieler im Verein ist eine Bereicherung für den österreichischen Fußball. Die kölsche Enklave wächst immer weiter.“

Admira freut sich auf Patrick Helmes

Admira-Sportdirektor Ernst Baumeister (63) ist happy über die Verpflichtung: „Wir freuen uns, mit Patrick Helmes, einen jungen und ehrgeizigen Trainer für die Admira gewonnen zu haben. Er hat auf seinen bisherigen Stationen schon genügend Erfahrung gesammelt, die uns weiterbringen werden. Ein solches Bindeglied zwischen unseren Profis und den Juniors ist für unsere neue sportliche Ausrichtung elementar."

Vergangenen Mittwoch hatte EXPRESS exklusiv über Helmes' U15-Aus bei Bayer Leverkusen berichtet (hier lesen Sie mehr). Diesen Job übernimmt nun Kölns bisheriger U17-Trainer Markus Daun (39).

Helmes, der bei Admira sofort loslegt, sagt: „Ich möchte mich bei den Verantwortlichen von Bayer 04 herzlich bedanken, dass sie meinem Wunsch nachgekommen sind, mit dem FC Flyeralarm Admira das neue Projekt zu starten!“

Auf die Zusammenarbeit mit Ex-FC-Coach Soldo freut er sich: „Neben solch einem internationalen Top-Star als Co-Trainer arbeiten zu dürfen, ist für mich eine Auszeichnung. Ich werde versuchen, meine bisher gesammelten Erfahrungsschätze einzubringen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.