Eis, Eis, Poldi Hier unterschreibt der Weltmeister seinen Vertrag mit dem 1. FC Köln

Lukas Podolski Eis Geißbockheim

Lukas Podolski geht als Unternehmer neue Wege: Sein Eis wird es künftig im Kölner Stadion geben.

Köln – Erwischt! Was machte der kölsche Prinz am heißesten Tag des Jahres am Geißbockheim? Na klar, eine eiskalte Erfrischung vorbeibringen. Lukas Podolski (34) war nämlich am Donnerstag in Sachen Ice Cream United unterwegs, brachte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle (44) und ein paar Mitarbeitern eine Kostprobe vorbei. „Das Treffen war etwas Geschäftliches“, sagte Podolski nur.

Und da ist der kölsche Weltmeister auf der Überholspur. Seine vier Döner- und drei Eis-Läden laufen prächtig, bei den Temperaturen bilden sich vor seinen Eis-Cafés lange Schlangen.

Lesen Sie hier: Das große EXPRESS-Interview – Keeper Timo Horn lässt die Fans des 1. FC Köln gleich dreifach hoffen.

Lukas Podolski löst Langnese ab

EXPRESS erfuhr: Podolski (Hier Lesen: 1. FC Köln - Lukas-Podolski-Rückkehr?) will sein Eis-Abenteuer beträchtlich ausweiten – und da kommt der FC ins Spiel. Denn: Künftig soll es bei den Heimspielen des 1. FC Köln nicht mehr das Eis des Riesen Langnese, sondern Podolskis Eigenmarke geben. Poldi bringt Eis sowohl in Bechern als auch am Stiel heraus. Weil der Prinz aber Fußballer durch und durch ist, soll auch seine kalte Süßigkeit daran erinnern: Auch das Eis am Stiel ist immer rund.

Hier lesen: EXPRESS zeigt FC-Duelle mit Bologna und Villareal im Stream

Lukas Podolski: „Ich war gleich Feuer und Flamme“ 

„Mir macht die Geschichte großen Spaß und ich will meine Unternehmungen weiter vorantreiben“, sagt Podolski. „Als die Möglichkeit aufkam, im Rhein-Energie-Stadion unser Eis anzubieten, war ich gleich Feuer und Flamme.“

Aber einen Poldi-Bonus gab es nicht, der Weltmeister und seine Partner legten sich mächtig ins Zeug. FC-Geschäftsführer Wehrle: „Lukas hat uns mit der Qualität seines Eis überzeugt. Aber auch das wirtschaftliche Gesamtpaket war das Beste. Deshalb wird es ab der neuen Saison sein Eis bei uns geben.“

Bald im Supermarkt: Podolski plant den nächsten Schritt

Das soll von Poldi nur der Anfang gewesen sein. Auf Sicht soll sein in der Nähe von Osnabrück mit echter Milch produziertes Ice-Cream-United-Eis in den REWE-Läden zu kaufen sein. Podolski: „Das ist unser Ziel. Unser Eis kommt gut an, die Qualität stimmt. Jetzt wollen wir den nächsten Schritt wagen!“

Lukas Podolski postet Bild von Vertragsunterschrift

Am Samstag war die Tinte dann trocken. Podolski postete auf der Facebook-Seite von Ice Cream United Schnappschüsse von der Vertragsunterschrift. Der Eis-Diel ist somit besiegelt.

Ex-Kölner Lukas Podolski muss noch pausieren

Nur mit dem Fußballspielen muss Poldi leider noch warten. In den nächsten Tagen bekommt er die Fäden aus dem operierten Ohr (EXPRESS berichtete), in rund zwei Wochen will er dann wieder nach Kobe fliegen. Dann wird er über seine Zukunft sprechen, Podolskis Vertrag in Japan läuft im Dezember aus.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.