Rhein-Sieg-Kreis Waldbrand lodert – Warn-App Nina mit eindringlicher Alarmierung

Überraschendes Geständnis Kölner Weltmeister hat mit dem FC abgeschlossen

Littbarski

Pierre Littbarski, Kölner Weltmeister von 1990.

Köln  – Pierre Littbarski (59) nahm bei „Sky 90" Stellung zur aktuellen Entwicklung beim 1. FC Köln. Dass Toni Schumacher nicht mehr im Vorstand dabei ist, habe ihn überrascht, sagte der Weltmeister von 1990. Litti: „Irgendwelche Gründe dafür muss es ja geben."

Er selbst habe nicht das Bedürfnis, in irgendeiner Art bei seinem Ex-Verein einzusteigen. „Ich bin ganz froh, beim VfL Wolfsburg zu sein und mit dem Klub in der Europa League zu sein", sagte Littbarski.

Lese Sie Hier: Die Einzelkritik des 1. FC Köln zum Spiel gegen Hertha BSC

Pierre Littbarski: „Es war eine schöne Zeit“

Alles zum Thema Pierre Littbarski
  • Bittere Pokal-Pleiten Diese Niederlagen blieben den FC-Fans in besonders schlechter Erinnerung
  • FC-Traum von Europa Häßler lobt Trainer Baumgart: „Erinnert mich ein bisschen an Jürgen Klopp“
  • Historische Derby-Chance Baumgarts 1. FC Köln vor erster Rheinland-Krone seit 32 Jahren
  • „Was war damals los mit uns?“ Legendäres FC-Spiel: Promi-Fan Jürgen Milski teilt irres Erinnerungsfoto
  • Matthäus, Köpke & Co. Fußball-Nostalgie: Was machen unsere WM-Helden von 1990 heute?
  • Einst Held des 1. FC Köln Litti sucht mit 61 Jahren neue Herausforderung: „Ich bin fasziniert“
  • Spannender Job für Skibbe Nach zwei Rausschmissen: Ex-BVB-Coach heuert in Asien an
  • Zum 30. Todestag „Eine Mischung aus Müller und Lewandowski“: Neues Buch über FC-Held Mucki Banach
  • „The Masked Singer“ Fans meckern massiv über Werbung – so viele Minuten sind es wirklich
  • „Hansi wird das richtig nerven“ Littbarski über Corona-Debatte, Flick-Fußball und „Masked Singer“

Und: „Köln ist im Moment kein Thema für mich!". Wobei er gern an seine Zeit als aktiver Fußballer beim FC zurückblickt. Litti: „Es war eine schöne Zeit. Ich habe diesen Zeitabschnitt genossen und abgeschlossen." (uf, red)

Hier auch lesen: Nach Hertha-Debakel: Armin Veh mit klarer Meinung über Trainer Beierlorzer!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.